Mathematik lernen in der 7. Klasse

Mathe in Klasse 7 ist besonders: Du rechnest nicht mehr nur mit Zahlen, sondern mit – Buchstaben! Für die einen wird’s jetzt haarig und für die anderen erst richtig spannend. :) Aber zuerst gibt es praktische Themen und dann kommen die Variablen (Buchstaben).

Die Themen in Mathematik in Klasse 7

Richtig nützlich sind proportionale und antiproportionale Zuordnungen. Damit kannst du Fragen beantworten wie: Wenn du 2 Muffins für 3,20 € kaufst, wie viel kosten dann 6 Muffins? Mathematisch: Du ordnest 2 Größen einander zu und kannst die Abhängigkeit der einen von der anderen Größe berechnen. Als Rechenmethode nimmst du dafür den Dreisatz.

Was dich auch nach der Schule begleiten wird, sind Prozentrechnung und Zinsrechnung. Damit kannst du Rabatte, Steuern oder die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln berechnen. Die wichtigsten Begriffe sind Prozentwert, Grundwert und Prozentsatz.

Dann kommen neue Zahlen: negative Zahlen wie -5 oder -10,2. Mathematisch korrekt lernst du negative Zahlen als den Zahlenbereich Rationale Zahlen kennen. Du lernst, wie du rationale Zahlen addierst, subtrahierst, multiplizierst und dividierst. Hoffentlich selten, aber negative Zahlen können ja manchmal bei einem Kontostand vorkommen.

Danach geht’s los mit den Buchstaben: Mithilfe von Variablen kannst du Rechenwege allgemein ausdrücken. Das sind sogenannte Terme. Mit Termen kannst du auch rechnen: Du lernst das Zusammenfassen, das Ausmultiplizieren oder das Faktorisieren von Termen.

Wichtig wird das eigentlich erst in Gleichungen. Mathematiker stellen Gleichungen zum Beispiel auf, wenn sie die minimale Verpackungsgröße berechnen wollen. Wenn sie die Gleichung lösen, erhalten sie die gesuchten Maße der Verpackung. Weil noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, löst du erstmal einfache, lineare Gleichungen. Dazu brauchst du Umformungsregeln oder ganz korrekt: Äquivalenzumformungen.

Die meisten Schüler mögen den Geometrie-Teil in Klasse 7. Du konstruierst Dreiecke mithilfe der Kongruenzsätze SSS, SWS, SsW und WSW. Ehrlich gesagt, gibt es fürs echte Leben andere Methoden, aber das Konstruieren ist mal was zum Anfassen und du lernst eine Menge über Dreiecke.

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Mathe 7. Klasse online lernen

In kapiert.de kannst du die Themen nochmal in Ruhe und in deinem Tempo wiederholen. Bei den wichtigen Themen proportionale Zuordnungen, Prozentrechnung und Termumformungen gibt es gute Videos, die dir Schritt für Schritt zeigen, wie du rechnest.

Das Gute ist, dass du mit den Übungs- und Testaufgaben gleich gucken kannst, ob du wirklich alles verstanden hast. Das weißt du nämlich erst, wenn du dein Wissen anwendest! Für die Geometrieaufgaben gibt es sogar besondere Tools, mit denen du selbst geometrische Objekte zeichnen kannst.

Die Erklärungen und Aufgaben passen alle zum Lehrplan und sind qualitätsgeprüft. Damit wirst du fit für die Themen in Klasse 7.



Finde dein Thema!