Mathematik lernen in der 5. Klasse

Plus, minus, mal, geteilt, im Kopf und schriftlich – kommt dir doch alles bekannt vor aus der Grundschule!? Das ist auch so, in der 5. Klasse wiederholt ihr erstmal die Grundrechenarten. So weiß euer Lehrer, wie ihr rechnet und dann kann’s mit neuen Themen weitergehen.

Die Themen in Mathematik in Klasse 5

Die Zahlen, die du ganz normal beim Zählen bekommst, sind die natürlichen Zahlen. Wenn die sehr groß werden, hilft dir eine Stellenwerttafel.  Große Zahlen gibt es zum Beispiel bei Einwohnerzahlen von Städten oder Klicks bei YouTube-Videos. Aber oft brauchst du gar nicht die genauen Zahlen, sondern nur die ungefähre Größe. Bei 132 849 Klicks sagst du „ungefähr 130 000 Klicks“. Das reicht als Info völlig aus. Dafür brauchst du das Runden von Zahlen. Außerdem hast du meistens mehrere solcher Zahlen und ordnest sie der Größe nach.

Noch mehr brauchst du das Rechnen mit natürlichen Zahlen: Schülerzahlen zusammenrechnen oder für die Klassenfahrt ausrechnen, wie viel jeder bezahlen muss. Im Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren bist du bestimmt schon ziemlich fit. Wenn du Aufgaben hast, in denen alle Rechenarten vorkommen, brauchst du die Vorrangregeln.

Verwandt mit dem Multiplizieren und Dividieren ist das Thema „Teiler und Vielfache“. Wenn ihr im Sportunterricht Mannschaften bildet, müsst ihr wissen, ob eure Schülerzahl durch 6 oder so teilbar ist. Wenn du die Teilbarkeitsregeln parat hast, kannst du solche Fragen schnell beantworten. Diese Regeln werden dir aber auch alle möglichen Rechnungen erleichtern. Dazu gehören auch der größte gemeinsame Teiler und das kleinste gemeinsame Vielfache.

Aber die Geometrie darf auch nicht zu kurz kommen: Du untersuchst weiter die geometrischen Objekte Punkt, Strecke und Gerade. Strecken und Geraden können senkrecht oder parallel zueinander liegen. Die Begriffe senkrecht und parallel benutzt du oft im Alltag, Straßenverlauf, Regale, ... Wenn‘s schon um Möbel geht: Da werden dir die Vierecke Rechteck, Quadrat, Trapez, Parallelogramm und wie sie alle heißen, begegnen. Von Rechteck und Quadrat kannst du nicht nur den Umfang, sondern auch den Flächeninhalt bestimmen. So kannst du den Materialverbrauch von Platten oder Zäunen (Meerschweinchengehege oder so  :-) berechnen. Für Flächen gibt’s dann neue Einheiten wie Quadratmeter oder Quadratzentimeter.

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Online lernen in Mathe 5. Klasse

Das Wichtigste ist, dass du sicher im Rechnen bist. Auf kapiert.de siehst du die Rechenverfahren Schritt für Schritt und mit Video erklärt. So kannst du alles nochmal in Ruhe in deinem eigenen Tempo nacharbeiten.

Dann hilft nur üben, üben, üben. J Dazu findest du in kapiert.de viele Aufgaben. Pro Thema geht’s mit einfachen Aufgaben los und zum Schluss kommen Anwendungsaufgaben.

Die Lerneinheiten sind genau auf deinen Lehrplan abgestimmt und geprüft. So lernst du mit kapiert.de genau die Themen, die du in der Schule für Klasse 5 brauchst.

Falls du mal selber nicht weiterkommst, kannst du per Video-Chat einen Fachlehrer fragen. Der hilft dir dann persönlich bei deiner Frage.



Finde dein Thema!