Prozentrechnung mit Rabatten, Skonto, Promille

Prozentrechnung mit besonderen Begriffen

In Anwendungsaufgaben mit Prozenten kommen oft besondere Begriffe vor, die du vielleicht noch nicht kennst.

Das sind die wichtigsten Begriffe:

  • Mehrwertsteuer
  • Skonto
  • Brutto/Netto
  • Promille

Mehrwertsteuer

In Deutschland beträgt die Mehrwertsteuer seit 2007 für die meisten Waren $$19$$ $$%$$.

Eine Ware wird zum Nettopreis verkauft. Wenn du die Ware kaufst, bezahlst du Nettopreis $$+$$ Mehrwertsteuer.

Es gibt auch einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz.
Der liegt bei $$7$$ $$%$$ vom Nettopreis.

Der ermäßigte Steuersatz gilt nur bei wenigen Waren, z.B. bei Büchern und Lebensmitteln.

Wenn in der Prozentrechnung von Mehrwertsteuer die Rede ist, handelt es sich um einen Prozentsatz von $$19$$ $$%$$.

Der ermäßigte Steuersatz sollte ursprünglich nur für lebenswichtige Waren wie Lebensmittel oder Agrarprodukte gelten.

Skonto

Skonto ist eine Vereinbarung zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden.
Wenn der Kunde eine Rechnung innerhalb einer bestimmten Frist bezahlt, so darf er einen bestimmten Prozentsatz vom Rechnungsbetrag abziehen.

Beispiel 1: 14 Tage $$2 %$$ Skonto

Das Skonto von $$2 %$$ bedeutet:
Bezahlt der Kunde innerhalb der ersten 14 Tage nach Rechnungsdatum, darf er $$2 %$$ Skonto von der Rechnungssumme abziehen. Er muss also nur $$98$$ $$%$$ des Rechnungsbetrags bezahlen.

Beispiel 2:
Frau Kleber bestellt einen neuen Kühlschrank im Wert von $$100$$ $$€$$. Auf der Rechnung steht: „14 Tage $$2 %$$ Skonto“.

Bezahlt sie den Kühlschrank innerhalb von 14 Tagen, so muss sie nur $$98$$ € zahlen. Ist diese Frist abgelaufen, so hat sie den vollen Preis von $$100$$ € zu zahlen.

Bei einem Skonto gilt: Bezahlt der Kunde in einem bestimmten Zeitraum, so bezahlt er einen festgelegten Prozentsatz weniger. Er spart Geld.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Brutto/Netto

Die Begriffe brutto und netto fallen meist im Zusammenhang von Gehältern und Löhnen.

Der Bruttoverdienst ist der Lohn, der ohne Abzug von Steuern und Sozialabgaben (Krankenkasse, …) gewährt wird.
Der Arbeitnehmer muss jedoch all diese Abgaben bezahlen und bekommt daher einen Nettolohn ausbezahlt.

Bruttolohn $$-$$ [Steuern und Abgaben] $$=$$ Nettolohn

Brutto („brutal viel“ = ohne Abzüge),
Netto („das Nette“ = das, was tatsächlich auf das Konto überwiesen wird)

Bei einem Mehrwertsteuersatz von $$19%$$ gilt:
Brutto $$=119%$$
Netto $$=100%$$

Promille

Den Begriff kennst du vielleicht im Zusammenhang von Alkohol und Führerscheinentzug.
Aber er wird auch in anderen Zusammenhängen gebraucht. Häufig findet man den Begriff im medizinischen Bereich.

Der Promille-Wert bezieht sich nicht wie beim Prozentrechnen üblich auf $$100$$ Anteile. Er bezieht sich auf $$1000$$.

Beispiel: In einem Gefäß sind $$1000$$ ml Flüssigkeit. Darin enthalten sind $$5$$ ml Zitronensäure. Der Zitronensäuregehalt dieser Lösung beträgt
$$5$$ pro $$1000=5/1000=5$$ Promille.

Rechne bei Promille nicht mit $$100$$, sondern mit $$1000$$.

Für die Lateiner, Italiener und Franzosen unter euch:
Mille = Tausend



Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Mathe Aufgaben EdM

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.