Drehungen

Drehsymmetrische Figuren

Zwei Figuren sind drehsymmetrisch, wenn eine durch Drehung genau auf die andere passt. Die beiden drehsymmetrischen Figuren sind deckungsgleich.

Drehungen

Im Bild siehst du eine drehsymmetrische Figur. Durch Drehung des Sechsecks um 90° nach links (gegen den Uhrzeigersinn) kannst du es genau auf das nächste Sechseck drehen. Die Sechsecke sind deckungsgleich.

Zwei Figuren sind deckungsgleich, wenn sie genau aufeinander passen.

Die Drehung

Eine Drehung ist gekennzeichnet durch:

  1. den Punkt, um den gedreht wird, und
  2. den Drehwinkel.

Drehungen

Im Bild siehst du eine Drehung um den Punkt Z. Der Punkt Z ist der Drehpunkt, um diesen Punkt wird gedreht.
Der Winkel $$alpha$$ ist der Drehwinkel. Jeder Eckpunkt des Sterns wird um diesen Winkel gedreht.

Drehungen

Aus der Ausgangsfigur Stern entsteht durch Drehung um den Drehpunkt Z mit dem Drehwinkel $$alpha$$ der zweite Stern.

Bei einer Drehung kannst du dir vorstellen, dass die zusammengehörigen Punkte (z.B. A und A’, B und B’, …) jeweils auf einem Kreisbogen um den Drehpunkt liegen.

Der Drehpunkt heißt auch Zentrum der Drehung oder Drehzentrum.


Der Drehwinkel ist immer kleiner als 360°.

Eine Drehung durchführen

Das Dreieck soll um den Punkt Z mit dem Winkel $$alpha$$ = 60° gedreht werden.

Gehe zum Drehen des Dreiecks so vor:

1. Verbinde die Punkte A und Z.

Drehungen

2. Trage in Punkt Z den Winkel $$alpha$$ = 60° an.

Drehungen

3. Miss die Länge der Strecke AZ. Der Punkt A’ hat dieselbe Entfernung von Z wie A .

Drehungen

4. Wiederhole dieses Vorgehen für die Eckpunkte B und C des Dreiecks.

5. Verbinde die Punkte A’, B’ und C’.

Drehungen

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Punktsymmetrische Figuren

Zwei Figuren sind punktsymmetrisch, wenn eine durch Drehung um 180° genau auf die andere passt. Die beiden Figuren sind deckungsgleich.

Drehungen

Im Bild rechts siehst du eine punktsymmetrische Figur.
Der Punkt in der Mitte der Figur ist der Drehpunkt. Jeder Eckpunkt der Figur wird um 180° um den Drehpunkt gedreht. So wird der Punkt A auf den Punkt A’, Punkt B auf Punkt B’, Punkt C auf Punkt C’, Punkt D auf D’ gedreht.

Bei punktsymmetrischen Figuren schneiden sich alle Verbindungsstrecken zwischen Punkt und Bildpunkt im Drehpunkt.
Der Drehpunkt heißt bei punktsymmetrischen Figuren Symmetriezentrum.

Zwei Figuren sind deckungsgleich, wenn sie genau aufeinander passen.

Eine Punktspiegelung durchführen

Drehst du den Punkt P um den Drehpunkt Z mit dem Drehwinkel 180°, liegen die Punkte P, Z und P’ auf einer Geraden.

Drehungen

Dieser spezielle Fall einer Drehung mit dem Drehwinkel 180° heißt Punktspiegelung.

Drehungen

Im Bild siehst du die Punktspiegelung einer Figur.

Gehe zum Punktspiegeln einer Figur so vor:

  1. Drehe jeden Punkt der Figur um den Drehpunkt mit dem Drehwinkel 180°.
  2. Verbinde die Bildpunkte in der richtigen Reihenfolge.

Verlängere für eine Punktspiegelung die Verbindung von Punkt und Drehpunkt über den Drehpunkt hinaus. Dann kannst du zum Abtragen der Abstände dein Geodreieck mit der Nulllinie an den Drehpunkt legen.

Selber zeichnen in kapiert.de

 

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Mathe Aufgaben EdM

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.