Aktiv und Passiv unterscheiden

Aktiv und Passiv unterscheiden

Aktiv und Passiv sind Formen des Verbs. Sie zeigen dir, welchen Blickwinkel man auf eine Handlung hat.

Beispiel:

Tom kocht das Ei. (Aktiv)

Die Handlung des Kochens wird aus der Perspektive von Tom geschildert.

Das Ei wird von Tom gekocht. (Passiv)

Die gleiche Handlung wird aus dem Blickwinkel des Eis beschrieben.

Aktiv und Passiv unterscheiden

.

Das Aktiv

Das Aktiv betont, wer (oder was) aktiv handelt. Ist die handelnde Person oder Sache das Subjekt im Satz, steht das Verb im Aktiv.

Beispiel:

Ina wäscht die Wäsche.

Aktiv und Passiv unterscheiden

Ina ist die handelnde Person im Satz und betätigt sich aktiv – sie wäscht die Wäsche. Gleichzeitig ist Ina das Subjekt des Satzes. Also steht das Verb im Aktiv.

Das Passiv

In der Passivform steht das Geschehen im Mittelpunkt, nicht der Handelnde. Das Objekt des Aktiv-Satzes stellt im Passiv-Satz nun das Subjekt dar.

Beispiel:

Die Wäsche wird (von Ina) gewaschen.

Aktiv und Passiv unterscheiden

Das Subjekt des Satzes ist jetzt die Wäsche. Die Wäsche handelt nicht, sie ist passiv. Daher steht das Verb in der Passiv-Form.

Die handelnde Person (Ina) ist im Passiv-Satz nicht wichtig, sie wird weggelassen oder mit einer Präposition eingefügt.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Verwendung der Passiv-Form

Das Passiv wird oft verwendet,

  • wenn die handelnde Person oder Sache unbekannt ist
    (z.B. Die Bank wurde ausgeraubt.)
  • wenn die handelnde Person sich ändert oder jeder gemeint sein kann, etwa in Gebrauchsanweisungen oder Rezepten
    (z.B. Die Zitronen werden ausgepresst.)

Aktiv und Passiv unterscheiden

Bildung der Passiv-Form

Die Passiv-Form eines Verbs besteht immer aus zwei Teilen:

  1. Eine Form von werden:

    (z.B. wird, wurde, wird … werden)

  2. Das Partizip II des Verbs aus dem Aktivsatz:

    (z.B. gestreichelt, geworfen, gelesen)

Das Partizip II ist das Mittelwort des Verbs mit der Vorsilbe „ge-", also die dritte Stammzeit.
Beispiel: Ich füttere den Hund (Aktiv) → Der Hund wird gefüttert. (Passiv)

Die Zeitformen des Passivs

Der Passivsatz kann in alle Zeitformen gesetzt werden!
Wie die einzelnen Zeitformen genau aussehen, erfährst du in der folgenden Tabelle:

Zeitform Bildung der Passiv-Form Beispiel (Aktiv) Beispiel (Passiv)
Präsens Präsens-Form von werden + Partizip II Das Kind streichelt den Hund. Der Hund wird gestreichelt.
Präteritum Präteritum-Form von werden + Partizip II Das Kind streichelte den Hund. Der Hund wurde gestreichelt.
Perfekt Perfekt-Form von werden + Partizip II Das Kind hat den Hund gestreichelt. Der Hund ist gestreichelt worden.
Plusquam-Perfekt Plusquamperfekt-Form von werden + Partizip II Das Kind hatte den Hund gestreichelt. Der Hund war gestreichelt worden.
Futur Futur-Form von werden + Partizip II Das Kind wird den Hund streicheln. Der Hund wird gestreichelt werden.
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


kapiert.de passt zu deinem Schulbuch!   Buchreihen Deutsch   mein Schulbuch suchen

Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.