Adverbien kennen und unterscheiden

Was ist ein Adverb?

Adverbien (Singular: Adverb) stellen eine eigene Wortart dar.
Sie bestehen in der Regel aus nur einem einzigen Wort und können nicht gebeugt werden, sind also unveränderlich.
Adverbien kennen und unterscheiden
Adverbien heißen auch Umstandswörter, weil sie die Umstände einer Tätigkeit, eines Geschehens oder eines Zustands näher beschreiben.

Wie fragt man nach Adverbien?

Adverbien kannst du mit Hilfe der W-Fragen ermitteln:

Adverbien kennen und unterscheiden

Adverbien unterscheiden

Man unterscheidet vier Typen von Adverbien:
Adverbien des Ortes (z.B. dort, draußen)
Adverbien der Zeit (z.B. jetzt, heute)
Adverbien der Art und Weise (z.B. gerne, so)
Adverbien des Grundes (z.B. deshalb, darum)

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Adverbien des Ortes

Adverbien des Ortes beschreiben näher, wo etwas geschieht.

Adverbien kennen und unterscheiden

Du kannst sie mit den folgenden Fragen ermitteln:

  • Wo? → z. B. hier, vorn
  • Woher? → z. B. unten, hinten
  • Wohin? → z. B. hinaus, herab

Adverbien der Zeit

Adverbien der Zeit geben genauere Informationen, wann etwas geschieht.

Adverbien kennen und unterscheiden

Du kannst sie mit Hilfe der folgenden Fragen herausfinden:

  • Wann? → z. B. sofort, später
  • Seit wann? → z. B. mittags, gestern
  • Wie lange? → z. B. immer, zurzeit
  • Wie oft? → z. B. täglich, regelmäßig

Adverbien der Art und Weise

Adverbien der Art und Weise beschreiben genauer, wie ein Geschehen abläuft.

Adverbien kennen und unterscheiden

Sie lassen sich durch folgende W-Fragen erkennen:

  • Wie? → z.B. wahrscheinlich, so
  • Wie sehr? → z.B. äußerst, fast
  • Wie viel? → z.B. kaum, ganz
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Adverbien des Grundes

Adverbien des Grundes geben nähere Informationen, warum etwas geschieht.

Adverbien kennen und unterscheiden

Du kannst sie herausfinden, indem du folgende Fragen stellst:

  • Warum? → z. B. darum, demzufolge
  • Unter welcher Bedingung? → z. B. sicherheitshalber, dadurch

Wo stehen die Adverbien im Satz?

Adverbien stehen entweder am Satzanfang ( Gestern war ich einkaufen.) oder in der Mitte des Satzes ( Ich war gestern einkaufen.).

Sie beziehen sich auf Verben ( schön singen), Nomen ( der Ball dort), Adjektive ( sehr gut) oder andere Adverbien ( fast immer).

Lassen sich Adverbien steigern?

Die meisten Adverbien lassen sich nicht steigern.
Jedoch gibt es einige Ausnahmen:

oft → häufiger → am häufigsten
gern → lieber → am liebsten
sehr → mehr → am meisten
bald → eher → am ehesten

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Adverbien verändern sich nicht

Wörter unterscheidet man nach veränderlichen (flektierbaren) und unveränderlichen (nicht flektierbaren) Wörtern.

Adverbien kennen und unterscheiden

Grundlegende veränderliche
Wortarten sind …
Grundlegende unveränderliche Wortarten sind …
Nomen (Namenwort)
Verb (Tätigkeitswort)
Adjektiv (Eigenschaftswort)
Artikel (Begleiter)
Pronomen (Fürwort)
Numerale (Zahlwort)
Adverb (Umstandswort),
Präposition (Verhältniswort)
Konjunktion (Bindewort)
Veränderliche Wortarten kann man deklinieren, d. h., sie müssen nach Genus, Numerus und Kasus gebeugt werden. Unveränderliche Wortarten kann man nicht deklinieren.

 



Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.