Eine Rede verstehen

Warum hält man eine Rede?

Hast du schon einmal eine Rede gehalten? Oder einer zugehört? Vielleicht in der Schule oder auf einer Hochzeit oder einer anderen Feier?

Es gibt mehrere Anlässe, eine Rede zu halten; zum Beispiel bei der Eröffnung von einem neuen Café oder Geschäft. Hier hält man eine Rede, um den Beginn einer neue Ära zu feiern, um sich vorzustellen und vielleicht wichtige Informationen mitzuteilen.

Politiker halten oft Reden im Parlament oder vor potenziellen Wählern, denen in sie ihre Ideen vorstellen möchten oder um gegen die Politik von anderen Parteien zu argumentieren.

Viele halten auch Reden im privaten Rahmen, zum Beispiel auf Familienfeiern.


Eine Rede verstehen

Welche berühmten Reden kennst du?

Im Laufe der Geschichte gab es mehrere wichtige Reden von Politikern oder Aktivisten, die heute noch relevant sind.

Ein berühmtes Beispiel ist I Have a Dream (1963), eine Rede vom Bürgerrechtsaktivisten Martin Luther King, in der er Rassengleichheit in den USA fordert.

Eine weitere wichtige Rede ist die Sorry-Rede (2008) von dem ehemaligen australischen Premier Kevin Rudd, in der er sich bei den Aboriginal People (australische Ureinwohner) offiziell für das während zwei Jahrhunderten angetane Unrecht entschuldigt hat.

Eine Rede verstehen Bild: Süddeutsche Zeitung Photo (KPA)

Der Aufbau einer Rede

Die meisten Reden gliedern sich in drei Teile: den Anfang, den Mittelteil, den Schluss: the beginning, the middle and the end.

The beginning

Hier heißt die Rednerin/der Redner, the speaker, alle willkommen, stellt sich vor und benennt evtl. das Thema ihrer/seiner Rede.

Am Anfang einer Rede hörst du oft diese Redewendungen:

  • Good morning and welcome to …
  • My name is / I’m Andrea Peterson, manager of …
  • I am very happy to welcome you to …
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Der Aufbau einer Rede

Eine Rede verstehen

The middle

Im mittleren Teil werden die Hauptthemen der Rede erklärt und besprochen.

Im Mittelteil der Rede werden oft diese Redewendungen benutzt:

  • As many of you already know …
  • The first thing I would like to talk about is …
  • Let’s start by talking about …
  • My second point is …
  • In recent years/months there has been …

Der Aufbau einer Rede

The end

Am Schluss fasst der Redner die verschiedenen Punkte seiner Rede noch einmal zusammen, gibt zum Beispiel Hinweise, was als Nächstes zu tun ist und/oder verabschiedet sich und wünscht den Zuhörern eine schöne Zeit.

Im Schlussteil einer Rede kommen oft Ausdrücke vor wie:

  • That’s it!
  • Thank you for listening.
  • Thank you for coming.
  • Have a lovely evening.
  • Have fun!

Wichtige sprachliche Mittel

Eine Rede verstehen

Menschen, die eine Rede halten, (und besonders Politiker) benutzen sprachliche Mittel, um ihre Rede lebendiger oder anschaulicher zu machen. Dies führt auch dazu, dass die wichtigsten Teile der Rede in der Erinnerung des Zuhörers bleibt. Wenn du das nächste Mal eine Rede hörst, achte auf die sprachlichen Mittel der Rednerin/des Redners.

Alliteration

Hier beginnen mehrere Wörter hintereinander mit dem gleichen Anfangslaut. So bleiben dem Zuhörer wichtige Wörter in der Erinnerung:

  • jump for joy
  • the sweet smell of success

Elliptical sentences

„Ellipsis“ heißt „etwas auslassen“, zum Beispiel wird in einem Satz oder einer Frage ein grammatisches Element weggelassen. Dadurch konzentriert sich der Zuhörer auf das Wesentliche im Satz:

  • Wanna change your life today?
  • Paddington station. Tomorrow. 5 pm.
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Wichtige sprachliche Mittel

Exaggeration

„Exaggeration“ (Übertreibung) bedeutet, dass jemand komplett übertreibt, um etwas wichtiger, größer, lustiger … zu machen, als es wirklich ist:

  • Our political party is going to solve all the social problems in this country!
  • I’ve asked you a million times to tidy your room, but you still haven’t done it!

Informal language

Informelle- oder Umgangssprache:

  • How’s it going, mate?
  • Wanna hang out later?

Eine Rede verstehen

Wichtige sprachliche Mittel

Metaphor

Eine Metapher ist eine Sache oder eine Idee, die als Symbol für etwas anderes steht (ohne as oder like):
I’m drowning in homework!
ich habe so viele Hausaufgaben, dass ich ertrinke!

Pun

Unter „pun“ versteht man ein scherzhaftes Wortspiel; oft mit Wörtern, die genauso ausgesprochen werden, aber eine andere Bedeutung haben:
ein Hundesalon könnte sich Paws for Thought nennen.
Paws (Pfoten) wird genauso wie pause (Pause) ausgesprochen.

Es gibt auch eine Reihe von Witzen, die auf „puns“ basieren:
I wanted to talk about the future, but she wouldn’t stop talking about the past. It was a tense conversation.

Wichtige Sprachliche Mittel

Repetition

Man kann Wörter wiederholen, um etwas zu betonen:
I walked alone through the forest on a dark, dark night.

Rhyme

Reime werden zum Beispiel oft in der Werbesprache benutzt, weil es einfacher ist, sich an einen Reim zu erinnern:
Don’t be shy – give my product a try!
Kids just want to play all day!

Simile

Ein „simile“ ist ein direkter Vergleich zwischen zwei Sachen mit as oder like:
I feel free, like a cloud in the sky.

Eine Rede verstehen

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Englisch Aufgaben

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.