Über Ereignisse berichten

Berichte verfassen

Eine wichtige Schreibform in der 5. und 6. Klasse ist der Bericht.

Über Ereignisse berichten

Es gibt verschiedene Situationen, in denen du aufgefordert wirst, einen Bericht zu schreiben, z. B. zu einem Unfall, von deiner Klassenfahrt oder später von einem Praktikum.

Aber was genau ist ein Bericht?

Merkmale eines Berichts

  1. Ein Bericht ist ein Text, der sachlich und objektiv ein Geschehen bzw. eine Handlung (z.B. ein Verkehrsunfall) schildert.
  2. Die Meinung des Verfassers kommt darin nicht vor. Auch unwichtige Informationen werden weggelassen.
  3. Es gibt verschiedene Arten von Berichten: Unfallbericht, Polizeibericht, Reisebericht, Praktikumsbericht oder Zeitungsbericht.
  4. Der Leser wird mit Hilfe sogenannter W-Fragen genau (aber sachlich!) über die Geschehnisse informiert.
  5. Beachte, dass der Bericht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss besteht.
  6. Ein Bericht wird in der Vergangenheit geschrieben.

Im Folgenden lernst du, wie man über Ereignisse berichtet.

Das Verfassen eines Berichts: Die W-Fragen

Wenn du einen Bericht schreibst, gibst du dabei Antworten auf die so genannten W-Fragen:

  • Wann? (Datum und Uhrzeit des Unfalls)
  • Wer? (Wer war dabei/beteiligt?)
  • Wo? (Ort, an dem der Unfall passiert ist)
  • Was/Wem? (Was ist bei dem Unfall passiert? Wem ist etwas bei dem Unfall passiert?)
  • Wie? (Wie ist es zu dem Unfall gekommen? Wie war der Verlauf?)
  • Warum? (Aus welchen Gründen ist es zu dem Unfall gekommen? Was waren die Ursachen?)
  • Welche Folgen? (Welche Folgen hat der Unfall? Gibt es Sachschäden, Verletzte?)

Die Antworten auf die W-Fragen (wer, was/wem, wann, wo, wie, warum, welche Folgen) dürfen bei einem Bericht nie fehlen!

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Der Aufbau eines Berichts

Wichtig bei einem Bericht ist die Reihenfolge.
Bringe die W-Fragen folgendermaßen in deinem Bericht unter:

  • In die Einleitung gehören die Antworten zu den W-Fragen:
    Wer? Was? Wann? Wo?
    Am Samstagmittag gegen 17:30 Uhr besuchten meine Tante und ich das Wolken-Kino in Freiburg. Gemeinsam wollten wir uns den ersten Teil der Trilogie „The Maze Runner“ anschauen.

  • In den Hauptteil schreibst du die Antworten zu den W-Fragen: Was/wem? Wie? Warum?
    Beim Betreten des Kinos waren wir so sehr in unser Gespräch vertieft, dass wir ein junges Pärchen, das uns entgegenkam, nicht sahen. Meine Tante stieß mit einer jungen Dame zusammen, die daraufhin ihre Popcorn-Tüte fallen ließ, sodass sich das Popcorn auf dem Boden verteilte.

Über Ereignisse berichten

  • Im Schluss gehst du auf folgende W-Frage ein:
    Welche Folgen?
    Meine Tante entschuldigte sich, die junge Dame nahm ihre Entschuldigung an und ein Angestellter des Kinos kehrte das Popcorn zusammen. Ein Sachschaden entstand nicht.

Die Sprache des Berichts

Die Sprache des Berichts ist immer sachlich und klar. Es geht bei einem Bericht nicht (wie etwa bei einer Erzählung) darum, Spannung zu erzeugen.

Richtig:
Am Mittwochnachmittag, den 11. Januar 2015 gegen 17.00 Uhr, fuhr ich mit dem Fahrrad auf der Berliner Straße in Richtung Innenstadt, wo ich mich mit einer Freundin treffen wollte. An der Kreuzung Berlinerstraße/Im Erlich wollte ich auf die Straße ‚Im Erlich‘ abbiegen und gab ordnungsgemäß ein Handzeichen. Das mir entgegenkommende Fahrzeug, ein roter PKW, achtete nicht darauf und kam direkt auf mich zugefahren. Ich wich dem Auto aus und stürzte. Der Fahrer bremste und leistete Erste Hilfe. Bei dem Unfall habe ich mir meinen Fuß gebrochen. Die Entschuldigung des Autofahrers nahm ich an.

Ein Bericht informiert sachlich über ein Geschehen oder eine Handlung. Umgangssprache, wörtliche Rede, Vermutungen und deine eigene Meinung haben in einem Bericht nichts zu suchen. Vermeide diese daher!

Die verwendete Zeitform bei einem Bericht

Die verwendete Zeitform bei einem Bericht ist die Vergangenheit. Es wird ja von etwas berichtet, das bereits geschehen ist.

Beispiel:
Am Mittwochnachmittag fuhr ich mit dem Fahrrad…
Dabei kam es zu dem Zusammenstoß.
Augenzeugen hatten die Polizei und den Rettungsdienst informiert.

Ein Bericht informiert über den Ablauf oder die Umstände von Ereignissen, die bereits geschehen sind. Deshalb stehen Berichte meistens in den Zeitformen der Vergangenheit.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Ein Video zum Bericht

Möchest du noch mehr über den Bericht erfahren?

Dann schau dir das folgende Video an! Viel Spaß!



Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.