Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

Ähnliche Dreiecke

2 Dreiecke heißen „ähnlich zueinander“, wenn sie sich nur in ihrem Flächeninhalt unterscheiden. Die Winkel sind in diesen Dreiecken identisch.

Oft kannst du per Augenmaß entscheiden, ob 2 Dreiecke ähnlich zueinander sind. Wenn das nicht ausreicht und du korrekt mathematisch arbeiten willst, gelten Bedingungen für die Ähnlichkeit.

Kongruenz und Ähnlichkeit

Erinnerst du dich noch an die Kongruenzsätze SSS, WSW, SWS und SsW? Du kannst sie auf die Ähnlichkeit von Dreiecken übertragen. Bei der Ähnlichkeit von Dreiecken berücksichtigst du immer dasselbe Seitenverhältnis, wenn du Seiten vergleichst.

Auf die Lage der ähnlichen Dreiecke kommt es nicht an. Ähnliche Dreiecke können auch gespiegelt vorliegen.

Wenn 2 Dreiecke kongruent zueinander sind, sind sie automatisch auch ähnlich zueinander.

2 Dreiecke sind kongruent, wenn sie

  • in 3 Seiten übereinstimmen (SSS) oder
  • in einer Seite und den anliegenden Winkeln übereinstimmen (WSW)
    oder
  • in 2 Seiten und dem Winkel zwischen den Seiten übereinstimmen (SWS) oder
  • in 2 Seiten und dem der längeren Seite gegenüberliegenden Winkel übereinstimmen (SsW).

Ähnlichkeitssatz WW

Der Ähnlichkeitssatz WW heißt:
„Wenn 2 Dreiecke in 2 Winkeln übereinstimmen, dann sind sie ähnlich zueinander.“

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

Diese Dreiecke sind ähnlich, wenn der rote Winkel gleich dem roten Winkel und der blaue Winkel gleich dem blauen Winkel ist.

Es ist nicht nötig, den dritten Winkel auch zu überprüfen, weil die Winkelsumme in jedem Dreieck 180° groß ist. Stimmen die ersten beiden Winkel überein, ist auch der dritte Winkel gleich groß.

Bei den Kongruenzabbildungen wurde der Satz WWW nicht als Satz zum Erzeugen von kongruenten Dreiecken zugelassen. Dreiecke, die in ihren Winkeln übereinstimmen, müssen nicht denselben Flächeninhalt haben, sondern sie können auch gestreckt oder gestaucht sein.

Ähnlichkeitssatz SSS

2 Dreiecke sind zueinander ähnlich, wenn sie in allen Verhältnissen der Längen der Seiten übereinstimmen.

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

$$a/(a’)=b/(b’)=c/(c’)$$

Das Seitenverhältnis der roten Seiten ist gleich dem Seitenverhältnis der blauen Seiten ist gleich dem Seitenverhältnis der grünen Seiten.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Ähnlichkeitssatz SWS

2 Dreiecke sind zueinander ähnlich, wenn sie in 2 Längen der Seitenverhältnisse und dem eingeschlossenen Winkel übereinstimmen.

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

Hier stimmt das Seitenverhältnis der blauen Seiten mit dem Seitenverhältnis der grünen Seiten überein. Der rote Winkel ist identisch.

Oder auch:

$$b/(b’)=c/(c’)$$ und $$alpha=alpha’$$

Das W steht absichtlich zwischen den S-Buchstaben. Es soll dich erinnern, dass der Winkel von beiden Seiten eingerahmt ist.

Ähnlichkeitssatz SsW

2 Dreiecke sind zueinander ähnlich, wenn sie im Verhältnis der Längen zweier Seiten und im Gegenwinkel der längeren Seite übereinstimmen.

$$b/c=(b’)/(c’)$$   $$gamma=gamma’$$

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

$$gamma$$ liegt bei diesen Dreiecken gegenüber der längsten Seite und liegt an der Seite $$b$$ an.

Ähnlichkeitssatz WSW?

Bei den Kongruenzsätzen gibt es auch den Kongruenzsatz WSW.

Der Satz besagt, 2 Dreiecke sind kongruent, wenn sie in 2 Winkeln und der eingeschlossenen Seite übereinstimmen.

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

Einen Ähnlichkeitssatz WSW gibt es nicht, denn er enthält eine unnötige Information. Als ersten Ähnlichkeitssatz hast du den Ähnlichkeitssatz WW kennen gelernt. 2 Dreiecke sind ähnlich zueinander, wenn sie in 2 Winkeln übereinstimmen. Die Seite S musst du nicht mehr überprüfen.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Beweis für den Ähnlichkeitssatz SWS

Du gehst für den Beweis für den Ähnlichkeitssatz SWS davon aus, dass du 2 Dreiecke gegeben hast, für die folgendes gilt:

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden

Der Winkel $$beta$$ ist identisch.

Die Seitenlängen liegen in demselben Verhältnis vor. Aus diesem Verhältnis ergibt sich ein Faktor $$k$$.

$$f/c=d/a=k$$

Es gibt ein zweites Dreieck, das aus dem Dreieck mit den Seiten $$a$$, $$b$$ und $$c$$ durch zentrische Streckung mit dem Faktor $$k$$ im Punkt $$B$$ hervorgegangen ist.

Den Ähnlichkeitssatz für Dreiecke anwenden


Für dieses Bilddreieck gilt

$$a’=k*a$$, also die Seite $$a’$$ hat dieselbe Länge wie $$k*$$ die Seite $$a$$.

$$k*a$$ ist auch gleich der Länge der Seite $$d$$. Also ist $$a’=d$$. Genauso kannst du zeigen, dass $$c’=f$$ ist.

Das Bilddreieck mit den Seiten $$a’,b’,c’$$ ist demnach kongruent zum Dreieck mit den Seiten $$d$$, $$e$$, $$f$$, denn hier gilt der Kongruenzsatz SWS.

Die Dreiecke mit den Seiten $$a$$, $$b$$, $$c$$ und $$d$$, $$e$$, $$f$$ sind somit ähnlich.



Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Mathe Aufgaben EdM

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.