Schwache und starke Verben unterscheiden

Schwache und starke Verben

Im Deutschen unterscheidet man zwischen so genannten „schwachen“ und „starken“ Verben.
Diese Unterscheidung bezieht sich auf die Bildung der drei Stammformen (Infinitiv, Präteritum und Partizip Perfekt).

Schwache und starke Verben unterscheiden

Schwache Verben bilden

Einfach ist es bei den „schwachen“ Verben: Hier bleibt der Stammvokal aus dem Infinitiv auch in den Formen des Präteritums und dem Partizip Perfekt erhalten.

Für die Formen des Präteritums werden ein t und die jeweilige Personalendung an den Verbstamm angehängt.

Das Partizip Perfekt wird durch Anhängen der Vorsilbe ge- und der Endung –t gebildet.

Infinitiv Präteritum Partizip Perfekt
sag-en sag-t-e ge- sag-t

Starke und „gemischte“ Verben bilden

Komplizierter ist es bei den „starken“ Verben, die ihre Stammformen unregelmäßig bilden:

Hier verändert sich der Vokal im Stamm des Verbs bei der Bildung des Präteritums und des Partizip Perfekts.

Beim Partizip Perfekt wird die Vorsilbe ge- angefügt sowie die Endung -en.

Infinitiv Präteritum Partizip Perfekt
sing-en sang ge- sung-en



Daneben gibt es auch noch eine Reihe von so genannten „gemischten“ Verben, bei denen im Präteritum und im Partizip Perfekt ein t an den Stamm angefügt wird und die den Stamm verändern.

Infinitiv Präteritum Partizip Perfekt
denk-en dach-t-e ge- dach-t
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.