Mit rationalen Zahlen rechnen - Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren

Vorrangregeln bei rationalen Zahlen

Die bekannten Vorrangregeln gelten auch beim Rechnen mit rationalen Zahlen.

1. Klammern zuerst


$$a)$$ $$($$ $$36 - 6$$ $$)* ($$ $$12$$ $$– 6$$ $$) = 30 * 6 = 180$$

$$b)$$ $$12 : ($$$$-6 + 3$$$$) + 9 = 12 : ( -3 ) + 9 = -4 + 9 = 5$$

Vorrangregeln bei rationalen Zahlen

2. Punkt- vor Strichrechnung

Erst rechnest du mal oder geteilt, dann plus oder minus.


$$a)$$ $$5 +$$ $$6 · ( -8 )$$ $$ = 5 - 48 = - 43$$

$$b)$$ $$6 · 9$$ $$-$$ $$56 : 8 $$ $$= 54 - 7 = 47$$

$$c)$$ $$12 +$$ $$7 · ( -6 )$$ $$- 34 = 12 - 42 - 34 = - 64$$

Noch mehr Klammern

Bei mehreren Klammern berechnest du die innersten Klammern zuerst.


$$7-[ 5 · ($$ $$2 + 3 $$$$) ]$$
$$= 7 - [$$ $$5 · 5$$ $$]$$
$$=7$$ $$– 25$$
$$= -18$$


Das sind die Vorrangregeln:

  1. Klammern zuerst. Bei mehreren Klammern rechnest du von innen nach außen.
  2. Punkt- vor Strichrechnung.
  3. Rechne von links nach rechts.

Bei mehreren Klammern werden oft unterschiedliche Klammern verwendet: $${$$ $$[$$ $$($$ $$)$$ $$]$$ $$}$$

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Distributivgesetz (Verteilungsgesetz)

Wird eine Summe oder Differenz mit einer Zahl multipliziert oder dividiert, kannst du die Klammer folgendermaßen auflösen:

Multiplikation

$$( a + b ) * c = a * c + b * c$$

$$a * ( b$$ $$ - c ) = a * b$$ $$ - a * c $$


Beispiele

$$a)$$ $$(20 + 6 )$$ $$· 7$$ $$= 20 $$$$· 7$$ $$+ 6$$ $$· 7$$ $$=140 + 42 = 182$$

$$b)$$ $$7 ·$$ $$(20 - 6 )=$$ $$7 ·$$ $$20 - $$$$7 ·$$ $$6 =140 - 42 =98$$

Und andersrum: Die „$$7$$“ ausgeklammert.

$$a)$$ $$20$$ $$· 7 +$$ $$6$$ $$· 7 =($$$$20 + 6$$$$) · 7 = 26 · 7 = 182$$

$$b)$$ $$20$$ $$· 7 -$$ $$6$$ $$· 7 =($$$$20$$ $$– 6$$$$) · 7 = 14 · 7 =98$$

Bei der Multiplikation ist es egal, ob die Zahl vor der Klammer oder hinter der Klammer steht.

Einen Rechenvorteil bringt das Vertauschungsgesetz, wenn du einen gemeinsamen Faktor ausklammern kannst.

Distributivgesetz (Verteilungsgesetz)

Division

$$( a + b ) : c = a : c + b : c$$, wobei $$c ≠ 0$$


Beispiele

$$a)$$ $$($$$$24$$ $$– 32$$ $$) : 8 =$$ $$24$$ $$: 8$$ $$–$$ $$32$$ $$: 8 = 3$$ $$– 4 = -1$$

$$b)$$ $$($$$$24 + 32$$ $$) : 8 =$$ $$24$$ $$ : 8 + $$ $$32$$ $$ : 8 = 3 + 4 = 7$$

Bei der Division ist es nicht egal, ob die Zahl vor oder hinter der Klammer steht. Du erhältst verschiedene Ergebnisse.



Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Mathe Aufgaben EdM

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.