Adverbien der Art und Weise (adverbs of manner)

Adverbien der Art und Weise (adverbs of manner)

Mit Adjektiven kannst du eine Person oder eine Sache (Nomen) beschreiben:
English grammar is easy.
Frage: Wie ist die englische Grammatik? – Leicht.

Ein Adverb benutzt du, wenn du eine Tätigkeit oder Handlung, also ein Verb, genauer beschreiben möchtest:
I can understand English grammar easily.
Frage: Wie kannst du die englische Grammatik verstehen? – Leicht.

Adverbien der Art und Weise können sich auch auf ein Adjektiv oder ein anderes Adverb beziehen:
English Grammar is easily understandable.
Frage: Wie ist die englische Grammatik? – Leicht verständlich.

Adverbien der Art und Weise (adverbs of manner)

Bildung von Adverbien

Im Deutschen sehen Adjektive und Adverbien gleich aus. Im Englischen gibt es hier jedoch einen Unterschied. Du bildest ein Adverb, indem du –ly an das Adjektiv hängst.


Adverbien der Art und Weise (adverbs of manner)

He is quick.

Adverbien der Art und Weise (adverbs of manner)

He runs quickly.


Bei Adjektiven, die auf y, l oder e enden, ändert sich durch die Verwandlung zum Adverb häufig die Schreibweise:
happyhappily
careful – carefully
terrible – terribly

 

Ausnahmen in der Bildung

Ausnahmen von dieser Bildung machen die Adjektive: fast, hard und good.
Die Adjekitve fast (schnell) und hard (schwer, hart) werden nicht verändert. Das Adverb hat also dieselbe Form wie das Adjektiv:

fast – fast
hard – hard

Das Adverb von good heißt well. Es verändert sich also stark:
good – well

Wenn du zu einer schwer arbeitenden Person sagst: “You work hardly“, könnte diese sehr sauer werden. Weißt du warum?
„hardly“ bedeutet „kaum“!


Adverbien der Art und Weise (adverbs of manner)

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Ausnahmen im Gebrauch

Nach Verben, die Zustände oder Eigenschaften beschreiben, folgt niemals ein Adverb, sondern immer ein Adjektiv.

Zu den wichtigsten dieser Verben zählen:
be, become, feel, get, look, sound, smell, taste

Da diese Verben keine Tätigkeiten beschreiben, sondern darstellen, wie jemand oder etwas ist, können sie meist durch be ersetzt werden. Es gilt daher: Das Adverb folgt nie, passt hier auch be.

Satzstellung

  • Adverbien der Art und Weise stehen hinter dem Objekt, am Ende des Satzes: I can understand English (Objekt) easily.

  • Hat ein Satz kein Objekt, so steht das Adverb direkt hinter dem Verb: The dog barks (Verb) loudly.

  • Hat ein Satz mehrere Adverbien oder Adverbialbestimmungen, gilt die alphabetische Reihenfolge m-p-t, also: adverb of manner – adverb of place – adverb of time:
    The dog barked loudly (m) in the garden (p) yesterday morning (t).

  • Adverbien der Art und Weise, die ein Adjektiv oder ein anderes Adverb beschreiben, stehen direkt vor dem beschriebenen Wort:
    The dog barked terribly loud.

Adverbien dürfen nicht zwischen Verb und Objekt stehen!



kapiert.de passt zu deinem Schulbuch!   Buchreihen Englisch   mein Schulbuch suchen

Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Englisch Aufgaben

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.