Einen Tagebucheintrag/eine E-Mail verstehen

Persönlichen Texten Informationen entnehmen

Im Englischen gibt es wie im Deutschen Unterschiede zwischen förmlichen und persönlichen Texten. Förmliche Texte richten sich meist an Firmen oder Behörden und dienen Informationszwecken.

In persönlichen Texten hingegen berichtet der Verfasser einer ihm bekannten Person über seine Gefühle, Erlebnisse und Ansichten.

Wie du in Zukunft besser mit solchen Texten umgehst, kannst du mithilfe der folgenden Erklärungen erfahren.

Einen Tagebucheintrag/eine E-Mail verstehen

 

Tagebucheinträge

Der Tagebucheintrag zählt zu der wohl persönlichsten Form von Texten, da hier ausschließlich die Gefühle und Erlebnisse einer Person aus deren Sicht niedergeschrieben werden. Du findest in Tagebucheinträgen daher auch viele Hinweise auf die Emotionen und den Tagesablauf ihres Verfassers.

In Tagebucheinträgen werden oft Ausdrücke, Abkürzungen und Satzkonstruktionen verwendet, die ansonsten nicht beim Schreiben benutzt werden sollten!

Beispiel für eine unvollständige Satzkonstruktion im Tagebuch:

Dear diary,
had to wake up at 5 in da mornin…

 

Persönliche E-Mails

Bei E-Mails kann es sich sowohl um eine förmliche als auch um eine persönliche Nachricht handeln. Häufig hängt dies davon ab, wie gut sich die Personen kennen.

Für persönliche E-Mails gilt das Gleiche wie für Tagebucheinträge. Ihr Absender wird vielleicht umgangssprachlich oder in unvollständigen Sätzen schreiben. Außerdem verwendet er Abkürzungen und Emoticons, die seine Aussagen unterstützen und Missverständnissen vorbeugen sollen ;)

Einen Tagebucheintrag/eine E-Mail verstehen

 

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Tagebucheinträgen und E-Mails Informationen entnehmen

Um einen persönlichen Text zu verstehen, gehst du am besten wie bei allen anderen Texten auch nach diesen 3 Schritten vor:

  1. Vor dem Lesen: Sieh dir die Überschrift und Bilder im Text an. Sie verraten schon viel darüber, worum es gehen könnte.

  2. Beim ersten Lesen: Nun überfliegst du den Text und versuchst schon einmal grob herauszufinden, was das Thema des Textes ist.

  3. Beim zweiten Lesen: Suche nun gezielt nach den Informationen, die du benötigst. Die wh-questions (who, when, where, what, why) helfen dir, das Nötigste zu verstehen!

Wörter, die in einem Text häufiger vorkommen (keywords), sind wahrscheinlich auch wichtig für dessen Inhalt.

Markiere diese Wörter, dann weißt du schon, worum es geht!

 



Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Englisch Aufgaben

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.