Adverbialsätze

Adverbiale Bestimmung und Adverbialsatz unterscheiden

Die beiden folgenden Sätze drücken denselben Inhalt aus, aber der eine Satz enthält eine adverbiale Bestimmung, der andere Satz einen Adverbialsatz.

Wegen intensiven Forecheckings wurde die Kondition der Mannschaft vom Reporter gelobt.

adverbiale Bestimmung


Weil die Mannschaft intensives Forechecking spielte, wurde ihre Kondition vom Reporter gelobt.

Adverbialsatz

Adverbialsätze ersetzen im Satz ein Satzglied – die adverbiale Bestimmung.

Gedanken verknüpfen

Wenn du einen Text schreibst, ordnest du deine Gedanken und verknüpfst sie auf verschiedene Weise.

Adverbialsätze eignen sich besonders gut, die Gedankenverknüpfung zwischen Sätzen zu veranschaulichen.

Er ging nach draußen. Er hatte seine Aufgaben schnell erledigt.

Er ging nach draußen, da er seine Aufgaben schnell erledigt hatte.

Verschiedene Adverbialsätze

Nebensätze stehen häufig für Satzglieder. Deswegen heißen Nebensätze auch Gliedsätze.
Die Gliedsätze, die für eine adverbiale Bestimmung stehen, heißen Adverbialsätze.

So wie es bei den adverbialen Bestimmungen verschiedene Formen gibt, gibt es diese ebenso bei den Adverbialsätzen.

Man unterscheidet also:

Adverbialsätze des Ortes (Lokalsätze): Wo? Wohin? Woher?

Er ging zurück, woher er gekommen war.

Die Konjunktion ( wo, woher, wohin ) zeigt an, in welchem örtlichen Verhältnis der Nebensatz zum Hauptsatz steht.


Adverbialsätze der Zeit (Temporalsätze): Wann? Seit wann? Wie lange?

Nachdem wir Mittag gegessen hatten, machten wir unsere Hausaufgaben.

Die Konjunktion ( als, nachdem, weil, ehe, bis, bevor, seit, solange, während …) zeigt an, in welchem zeitlichen Verhältnis der Nebensatz zum Hauptsatz steht.


Adverbialsätze der Art und Weise (Modalsätze): Wie? Auf welche Weise? Womit?

Ohne dass er viel Theater machte, setzte er sich an seine Hausaufgaben.

Die Konjunktion ( indem, ohne dass, als, als ob …) zeigt an, dass im Nebensatz die Umstände oder die Art der Ausführung der Handlung im Hauptsatz genannt werden.


Adverbialsätze des Grundes (Kausalsatz): Warum? Weshalb?

Er ging nach draußen, da er seine Aufgaben schnell erledigt hatte.

Die Konjunktion ( da, weil ) zeigt dabei den Grund für das an, was im Hauptsatz geschieht.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Verschiedene Adverbialsätze

Adverbialsätze des Zweckes (Finalsatz): Wozu?

Um die Sonne zu genießen, ging er nach draußen.

Die Konjunktion ( dass, damit, auf dass ) zeigt dabei den Zweck / das Motiv für das an, was im Hauptsatz geschieht.


Adverbialsätze der Bedingung (Konditionalsatz): Unter welcher Bedingung?

Wenn die Sonne scheint, macht das Fußballspielen Spaß.

Die Konjunktion ( wenn, falls, sofern, soweit ) zeigt an, dass im Gliedsatz die Bedingung für die Handlung im Hauptsatz steht.


Adverbialsätze der Einräumung/des Gegengrundes (Konzessivsatz): Trotz welchen Umstands?

Obwohl die Sonne scheint, ist es draußen kalt.

Die Konjunktion ( obwohl, obgleich, obschon, wenn auch ) zeigt an, dass im Gliedsatz eine Einräumung der Handlung des Hauptsatzes ausgedrückt wird.


Adverbialsätze der Folge (Konsekutivsatz): Mit welcher Folge?

Es ist so kalt, dass er schnell wieder hineingeht.

Die Konjunktion ( dass, sodass ) zeigt an, dass im Gliedsatz die Wirkung oder Folge für die Handlung des Hauptsatzes ausgedrückt wird.

Adverbialsätze werden immer durch ein Komma abgetrennt.



Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.