Rezension

Was ist eine Rezension?

Rezension ist der Fachbegriff für eine Buchkritik oder Buchbesprechung. Die Rezension findet man meistens im Kulturteil bzw. Feuilleton von Zeitungen und Zeitschriften oder auf Blogs. Vereinzelt kommt die Textsorte auch im Radio oder Fernsehen vor.

In einer Rezension setzt sich der Verfasser mit einem Buch auseinander, das er selbst gelesen hat. Dabei geht man auf den Inhalt des Buches ein, indem man eine kurze Handlungzusammenfassung schreibt. Außerdem beschreibt man den Stil des Buches und erklärt seine eigene Meinung dazu.

Eine Rezension schreiben

Wie ist eine Rezension aufgebaut?

Eine Rezension besteht aus Überschrift, Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Da die Rezension eine sehr subjektive und kreative Textsorte ist, kann sie ganz unterschiedlich aufgebaut sein und verschiedene Schwerpunkte und Strukturen haben.
Auf den nächsten Seiten siehst du ein Beispiel, wie eine Rezension aufgebaut sein kann.

Eine Rezension schreiben: Überschrift und Einstieg

Mit der Überschrift und der Einleitung weckst du das Interesse der Leser.

Eine Rezension schreiben

Schaffe einen spannenden Einstieg!

Du kannst zum Einstieg z.B. eine provokante Frage stellen, ein spannendes Zitat aus dem Buch verwenden oder auch schon eine extreme Wertung anfügen, die dann im weiteren Verlauf erörtert wird.

Ein persönlicher Einstieg ist ebenfalls möglich: Dann erklärst du, warum du dir das Buch ausgesucht hast.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Die Informationen in der Einleitung

In der Einleitung lieferst du dem Leser lnformationen über das Buch.

Dazu gehören:

  • Erscheinungstermin und Verlag
  • Umfang
  • Erstlingswerk eines Autors oder weiterer Titel?
  • Teil einer Buchreihe?
  • biografische Informationen zum Autor

  • Buchart (Hardcover, Taschenbuch, eBook, Hörbuch…)

Der Hauptteil

Im Hauptteil beschreibst du dann grob die Handlung des Buches bzw. worum es in dem Buch geht. Achte aber darauf, dass du nicht zu viel verrätst. Mit der Rezension sollst du anderen ebenfalls Lust auf das Buch machen.

Liefere dem Leser wichtige Informationen, verrate aber nicht zu viel!

Die Hauptfiguren der Geschichte beschreibst du auch im Hauptteil. Erkläre grobe Charakterzüge und gehe auf deren Rolle in der Handlung ein.
Auch hier solltest du aber nicht zu viel verraten!

Auch gehst du auf den Schreibstil des Autors ein. Du erklärst, ob sich das Buch gut/leicht/schnell lesen lässt und warum das deiner Meinung nach so ist. Hier kannst du auch auf Stilmittel und den Spannungsaufbau eingehen (Ist das Buch spannend? Und warum?).
Auch negative Kritik kannst du nennen, wenn dir etwas aus einem bestimmten Grund nicht gefallen hat. Wichtig ist bei Lob und Kritik, dass du immer erklärst, warum du das so siehst.

Zum Schluss: die Leseempfehlung

Im Schlussteil sprichst du dann eine Leseempfehlung aus und bewertest das Buch im Ganzen. Du kannst auch darauf eingehen, wem das Buch gefallen könnte und Vergleiche zu ähnlichen Büchern ziehen.

Als Schlusssatz kannst du deinen Leseeindruck in einem Satz zusammenfassen:

Ein Beispiel:
Ein tolles Buch, das zum Nachdenken anregt.
Spannend, witzig und einfach süß – Perfekt für den Urlaub.

Natürlich kann dir ein Buch auch nicht gut gefallen haben. Dann kannst du vom Lesen abraten. Denke aber auch hier an die Begründung!

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.