Eine Filmkritik schreiben

Was ist eine Filmkritik?

In einer Filmkritik setzt sich der Verfasser mit einem Film auseinander. Dabei kann der Kritiker auf verschiedene Aspekte des Films eingehen:

  • Handlung
  • schauspielerische Leistung
  • technische Aspekte, wie Kameraführung, Spezialeffekte sowie Kostüme und Kulissen.

Eine Filmkritik schreiben

Die Filmkritik zeigt in der Regel die wertende Meinung des Verfassers und enthält Hintergrundinformationen über den Film.


Wie schreibt man eine Filmkritik?

Für das Schreiben einer Filmkritik sind die folgenden Schritte notwendig:

  1. Film ansehen
  2. Informationen sammeln
  3. Meinung bilden
  4. Filmkritik verfassen

Eine Filmkritik schreiben fotolia.com (Pavel Losevsky)

Die Vorarbeit: Den Film ansehen und Notizen machen

Wenn du eine Filmkritik schreiben möchtest, musst du natürlich zu allererst den Film schauen und eventuell auch schon währenddessen ein paar Notizen machen, was du von dem Film hältst, welche Szenen oder Dinge dir gut gefallen und welche dich stören.

Anschließend sammelst du die wichtigsten Informationen über den Film.
Dazu gehören:

  • Titel des Films
  • Namen der beteiligten Schauspieler
  • Name des Regisseurs/Directors
  • Filmgenre/Filmart (Fantasy, Dokumentation, Komödie, …)
  • Land, in dem der Film produziert wurde
  • Erscheinungsdatum
  • Länge des Films
  • evtl. Einspielergebnisse oder Besucherzahlen

Mache dir am besten kurze Notizen zu den einzelnen Punkten.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Die Handlung zusammenfassen

Zur Vorarbeit gehört auch das Zusammenfassen der Handlung.
Überlege, …

  • worum es in dem Film geht,
  • was das Thema des Films ist und
  • fasse die Haupthandlung in wenigen Sätzen zusammen.

Überlege dir, welche Geschichte der Film erzählt und wie diese gestaltet wird.

Auch die Namen der Hauptfiguren und ihre Rolle für die Handlung solltest du dir notieren.

Fasse zusammen, was das Thema ist, welche Geschichte erzählt wird und wer die Hauptfiguren sind.

Eine Meinung bilden

Der zentrale Aspekt der Filmkritik ist deine Meinung zu dem Film, also deine Bewertung.
Mache dir Gedanken darüber, wie dir die einzelnen Aspekte gefallen haben und ob du den Film weiterempfehlen würdest.
Dazu kannst du dich an den folgenden Fragen orientieren:

  • Wie gefällt dir das Thema des Films?
  • Findest du die Umsetzung des Themas gelungen?
  • Wie findest du die schauspielerische Leistung der Darsteller?
  • Wie gefallen dir die Kostüme und die Maske (das Make-Up)? Passen sie zu Handlung/Zeit/Genre?
  • Wie gefallen dir die Kulissen, Drehorte und Szenenbilder?
  • Was kannst du über Kameraführung, Schnitt und Filmmusik sagen?
  • Welche Spezialeffekte gibt es und wie wirken sie auf dich?
  • Was soll mit dem Film erreicht werden? Übt er Kritik an einem gesellschaftlichen Problem, an politischen Fragen? Informiert er über ein Thema? etc.

Das Verfassen des Textes: die Einleitung

Eine Filmkritik besteht wie die meisten Texte aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.

In der Einleitung lieferst du die allgemeinen Informationen zum Film.

Du nennst Titel und Regisseur, gehst auf die Hauptdarsteller ein und gibst an, wann der Film erschienen ist und wo er produziert wurde.
Auch das Filmgenre solltest du in der Einleitung erwähnen.

Hier ein Beispiel:

„Die Tribute von Panem – Mockingjay 1“ stellt den Auftakt des letzten Teils der „Panem“-Trilogie dar. Die Regie führte Francis Lawrence, der bereits bei „Catching Fire“ diese Aufgabe übernahm. „Mocking Jay“ wurde in den USA produziert und feierte am 10. November 2014 Weltpremiere in London. Zehn Tage später startete der Film auch in den deutschen Kinos. Die Hauptdarsteller des Science-Fiction-Films sind Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson und Liam Hemsworth. …

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Der Hauptteil: Teil 1

Im ersten Teil des Hauptteils gehst du auf die Handlung ein.
Skizziere Rahmenhandlung und Haupthandlung und beschreibe, wie das Thema des Films vermittelt wird.

Achte aber darauf, dass du nicht zu viel vorwegnimmst. Die Filmkritik soll anderen einen Einblick geben, ob ihnen der Film gefallen könnte, aber nicht das Anschauen ersetzen.

Diese Formulierungshilfen kannst du für den ersten Abschnitt des Hauptteils nutzen:

  • Der Film spielt in/im ….
  • Die Hauptfiguren/Protagonisten sind … . Sie haben die Aufgabe … .
  • Es geht um … , der/die vor der Aufgabe steht … .
  • Es geht um …, der/die ….. bewältigen muss/sich mit …. auseinandersetzten muss.
  • Das Thema des Films wird repräsentiert durch …. / dargestellt, indem … .
  • Der Film erzählt die Geschichte von … .
  • Auf diese Weise wird das Thema … angesprochen.

Der Hauptteil: Teil 2

Im zweiten Teil schreibst du deine persönliche Bewertung des Films.

Orientiere dich an deinen Notizen zu den Fragen und achte darauf, dass du deine Ansichten begründest und erklärst, warum dir etwas gefallen oder missfallen hat.

Mögliche Formulierungen zur Darstellung deiner Meinung sind:

  • Mein erster Eindruck war …
  • Ich denke/finde, dass … .
  • Besonders gefallen hat mir … . / Weniger gut finde ich …
  • Die Handlung / die Schauspieler / die Umsetzung des Themas / … finde ich … .
  • (Nicht) überzeugt hat mich … .
  • Das Ende des Films überraschte mich (nicht), weil … .

Der Schluss

Am Schluss versuchst du deine Meinung in wenigen Sätzen zusammenzufassen. Du sprichst eine Empfehlung aus, wem der Film gefallen könnte bzw. weshalb man ihn sich eher nicht anschauen sollte.

Ein Beispiel:

Insgesamt hat mir „Mocking Jay 1“ sehr gut gefallen. Vor allem die Aktualität des Themas, die Rebellion der einfachen Leute gegen die Machthabenden, und dessen Umsetzung sind meiner Meinung nach sehr gelungen. Der Film liefert eine gute Mischung aus Figurencharakterisierung, Handlung, Hintergründen und Action. Wer das Buch gelesen hat, sollte sich unbedingt auch den Film ansehen und auch allen anderen Science-Fiction-Fans kann ich „Mocking Jay 1“ empfehlen.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.