Eine Meinungsumfrage durchführen

Eine Meinungsumfrage durchführen - wie geht das?

Meinungsumfragen sind heute sehr beliebt und werden in allen möglichen Bereichen angewendet. Parteien wollen zum Beispiel wissen, wie die Wähler ihre Politik beurteilen. Unternehmen wollen herausfinden, welche Produkte Konsumenten bevorzugen. Umfangreiche Meinungsumfragen werden oftmals von Forschungsinstituten durchgeführt.
Aber vielleicht hast du auch eine Frage und möchtest wissen, was deine Mitschüler darüber denken? Dann kannst du selbst eine Umfrage machen. Das ist gar nicht so schwer. Auf den folgenden Seiten erfährst du, was du dabei beachten solltest und wie du vorgehen kannst.

Eine Meinungsumfrage durchführen

Zielsetzung und Vorgehensweise der Umfrage klären

Was? - Ziele der Meinungsumfrage festlegen

Zunächst einmal solltest du dir überlegen, was genau du herausfinden möchtest. Zu welchem Thema interessiert dich die Einstellung oder die Stimmung der anderen Menschen? Bevor du mit der Befragung startest, solltest du dich selbst über das Thema gut informieren und dir über die Zielsetzung der Befragung im Klaren sein. Schreibe auch deine Annahmen auf, was du als Ergebnis der Befragung vermutest.

Wen? - Zielgruppen festlegen

Nun überlege dir, wen du befragen möchtest. Wessen Meinung ist für deine Umfrage wichtig? Je nach Fragestellung können dies z. B. die Schüler und Schülerinnen der 10. Klasse an deiner Schule sein, die Eltern der Schüler, die Nachbarn oder beliebige Leute auf der Straße. Dies hängt ganz von deinem Thema und den Zielen der Umfrage ab.

Wie? - Vorgehen festlegen

Nachdem deine Zielsetzung und die Zielgruppe feststehen, solltest du noch festlegen, wie du die Befragung durchführen möchtest. Es gibt verschiedene Wege, die dir zur Verfügung stehen:

  • Fragebogen: Umfragen per Fragebögen eignen sich gut, wenn du viele Meinungen einholen möchtest. Die Auswertung von Fragebögen ist meist einfacher, insbesondere wenn die Befragten vorgegebene Antworten ankreuzen müssen.
  • Interviews durchführen: Einzel- oder auch Gruppeninterviews sind besonders geeignet, wenn du speziellere Angaben von Menschen erhalten möchtest.


Wenn du auf alle Fragen eine Antwort gefunden hast, erstelle einen Zeitplan für die Umfrage. Achte darauf, dass du genügend Zeit für die Vorbereitung, die eigentliche Befragung, die Auswertung und die Präsentation der Ergebnisse einplanst.

Einen Fragebogen entwickeln

Eine Meinungsumfrage durchführen


Wenn du die Meinungen per Fragebogen ermitteln möchtest, solltest du zunächst einen Fragebogen erstellen. Beachte dabei:

  • Der Fragebogen sollte nicht zu umfangreich sein. Konzentriere dich auf wenige Fragen.
  • Achte darauf, die Fragen eindeutig und verständlich zu formulieren.
  • Berücksichtige die unterschiedlichen Fragetypen: Einfachwahlfragen (ja/nein), Mehrfachwahlfragen (mehrere Antworten sind möglich), Skalierung (z. B. Antworten bewerten zwischen 1 und 10) und offene Fragen. Es empfiehlt sich beim Fragebogen, möglichst wenig offene Fragen zu stellen, sondern nur geschlossene.
  • Ein Fragebogen mit geschlossenen Fragen zum Ankreuzen ist einfacher auszuwerten.
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Befragungsmedien und -orte

Es gibt verschiedene Wege, wie und wo du deinen Fragebogen verteilen kannst:

Medium Vor- und Nachteile
Telefon Per Telefon kannst du schnell viele Leute erreichen, es ist aber nicht besonders günstig und viele mögen keine Befragung per Telefon.
Brief Auch per Post erreichst du viele Menschen, aber es kostet viel Zeit und Geld und die Rückantworten sind nicht sicher.
E-Mail Ist im Vergleich zum Brief günstiger, aber auch hier musst du zunächst die passenden E-Mailadressen haben und du erhältst nicht gleich eine Antwort.
Internet Es gibt die Möglichkeit über verschiedene Programme (z. B. Surveymonkey), Fragebögen online zu erstellen. Den Link kannst du per E-Mail verschicken oder auf einer Homepage veröffentlichen. Für die Weiterverbreitung benötigst du daher wieder die entsprechenden E-Mail-Adressen. Vorteil ist, dass die Auswertungsmöglichkeiten einfach sind und es sehr günstig ist.
persönlicher Kontakt Dies ist die einfachste Art, die Meinung der Menschen direkt abzufragen. Dies kostet nichts, du musst dir aber genau überlegen, wo du deine Zielgruppe treffen kannst und wie du auf sie zugehst. Es braucht außerdem recht viel Zeit. Je nach Zielsetzung deiner Umfrage kann der Befragungsort deine Schule, das Einkaufszentrum, die Nachbarschaft oder die Fußgängerzone sein.

Interviews führen

Wenn deine Befragung nicht so breit angelegt ist und du genauere Stimmen zu einem Thema erhalten möchtest, sind Interviews sehr gut geeignet. Da sie im Vergleich zu Fragebögen mehr Zeit in Anspruch nehmen, überlege dir genau, wen du interviewen möchtest und lege eine Auswahl fest.

Vorbereitung eines Interviews

Eine gute Vorbereitung ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Interview:

  • Informiere dich über deinen Interviewpartner: Wer ist die Person und was macht sie? Warum hast du sie für ein Interview ausgewählt?
  • Was möchtest du in dem Interview von der Person in Erfahrung bringen? Schreibe dir deine Fragen auf und erstelle einen Leitfaden.
  • Verwende möglichst keine Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden können, sondern stelle offene Fragen: Was? Wie? Warum?

Durchführung eines Interviews

Dein Interviewpartner möchte natürlich wissen, mit wem und wozu das Interview geführt wird. Stelle dich also zunächst freundlich vor und erkläre kurz, warum du das Interview machen möchtest. Während des Gesprächs kannst du dich an deinen Leitfragen orientieren. Wenn du die Antwort nicht verstanden hast, frage höflich nach.

Für den erfolgreichen Verlauf des Interviews ist es wichtig, dass die Gesprächsatmosphäre angenehm ist. Je wohler sich beide Gesprächspartner fühlen, desto leichter fällt die Unterhaltung. Vermeide also allzu provozierende oder unhöfliche Fragen. Zum Abschluss des Interviews solltest du dich höflich bedanken.

Eine Meinungsumfrage durchführen

Ergebnisse zusammenfassen und auswerten

Egal ob du per Fragebogen oder per Interviews deine Umfrage durchgeführt hast: Es ist wichtig, dass du deine Ergebnisse in einer Tabelle, einer Liste oder einem Bericht zusammenfasst.

Auswertung der Fragebögen

  1. Nummeriere die ausgefüllten Fragebögen.
  2. Lege eine Tabelle an mit allen Fragen und Antwortmöglichkeiten, die angekreuzt werden konnten. Am besten verwendest du hierfür ein Tabellenkalkulationsprogramm wie z. B. Excel.
  3. Zähle die jeweiligen Antworten aus und gebe die entsprechenden Zahlen in deine Tabelle ein.
  4. Mithilfe des Programms kannst du dir die Zahlen auch in verschiedenen Formen anzeigen lassen: als Tortendiagramm oder als Säulendiagramm. Wenn du nicht weißt, wie das geht, frage deine Lehrer oder Eltern.

Auswertung von Interviews

Die Auswertung von Interviews ist etwas umfangreicher, sofern du mit offenen Fragen gearbeitet hast und nicht mit geschlossenen wie beim Fragebogen.

  1. Lies dir zunächst deine Notizen aus den Interviews durch oder höre dir die Aufnahmen nochmals an.
  2. Gibt es ähnliche Antworten bei den verschiedenen Interviewpartnern? Oder unterscheiden sich ihre Antworten? Versuche Gemeinsamkeiten in den Meinungen und Unterschiede festzuhalten in Bezug auf deine Fragestellungen. Schreibe die Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf.
  3. Fasse die Ergebnisse und Zusammenhänge in einem Bericht zusammen.

Eine Meinungsumfrage durchführen

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Ergebnisse präsentieren

Eine Meinungsumfrage durchführen

Je nach Zielsetzung deiner Befragung sollten die Ergebnisse auch einem Publikum vorgestellt werden, sei es der Klasse, den Eltern auf dem Elternabend oder der Schülerkonferenz.
Nach der Vorstellung können die Zuhörer Fragen stellen und deine Ergebnisse diskutieren. Du erhältst durch die Diskussion weitere Einschätzungen, Anregungen oder aber auch Ergänzungen. Eine andere Möglichkeit ist es, die Ergebnisse in der Schülerzeitung oder auf der Homepage der Schule zu veröffentlichen.



Noch nicht kapiert?

Screenshot kapiert.de Englisch Aufgaben

Das Thema macht dir noch Schwierigkeiten?
Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.