Standardsprache und Umgangssprache unterscheiden

Deutsch – eine Sprache mit verschiedene Sprachvarietäten

Sicher ist dir schon einmal aufgefallen, dass es verschiedene „Arten“ des Deutschen gibt, die so genannten „Sprachvarietäten“.

So ist die Sprache in Zeitungsartikeln oder auch im Unterricht eine andere als die, die du in den Pausen, in Chat-Nachrichten oder auf Blogs verwendest.
Im Wesentlichen wird unterschieden zwischen der so genannten „Standardsprache“ und der „Umgangssprache“.

Standardsprache und Umgangssprache unterscheiden Fotex Medien Agentur GmbH (Christian Ohde)

Die Standardsprache

Unter Standardsprache versteht man eine allgemein verbindliche Sprachform, die in der Öffentlichkeit gesprochen und geschrieben wird.

Standardsprache wird auch Hochsprache oder Hochdeutsch genannt.
Sie sollte in der Schule, bei der Arbeit und bei der schriftlichen Kommunikation verwendet werden.

Umgangssprache

Unter Umgangssprache versteht man dagegen eine Sprachform, die vor allem mündlich und im privaten Umfeld, also bei Freunden oder in der Familie, verwendet wird.

Umgangssprache kommt aber manchmal auch in schriftlicher Form vor, z. B. bei der Kommunikation über die neuen Medien (Internet, Handy), aber auch in der Literatur, z. B. in Jugendbüchern.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Dialekt

Eine Sprache, die nur in einer bestimmten Region gesprochen wird und sich recht stark von der Standardsprache unterscheidet, nennt man Dialekt: zum Beispiel Bayrisch, Sächsisch, Kölsch.
Dialekte werden häufig von älteren Menschen gesprochen und werden von Region zu Region unterschiedlich intensiv genutzt.

Standardsprache und Umgangssprache unterscheiden
fotolia.com (Tom Hanisch)

Jugendsprache

Eine Sprachform, die nur zwischen Jugendlichen verwendet wird.
Sie enthält eigene Begriffen und Redewendungen, die von Erwachsenen nicht unbedingt verstanden werden.
Wenn die Sprecher älter werden, legen sie die meisten Wörter der Jugendsprache wieder ab.

Eine besondere Sprache: das Kiezdeutsch

Unter Kiezdeutsch versteht man eine Sprache, die sich unter Jugendlichen im Kontakt unterschiedlicher Sprachen und Kulturen entwickelt hat.
Kiezdeutsch wird besonders in Städten gesprochen, in denen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Herkunftssprachen zusammenleben.

Standardsprache und Umgangssprache unterscheiden Universität Potsdam

Kennzeichen des Kiezdeutschen:

  • Übernahme von Begriffen aus verschiedenen Herkunftssprachen, Beispiel: Lan (aus dem Türkischen = Mann; als Anrede verwendet)
  • zusammengezogene Wörter,
    Beispiel: Ischwör (= Ich schwöre.)
  • Vereinfachung der Grammatik, z. B. durch vereinfachten Satzbau, Beispiel: Hast du U-Bahn? (= Nimmst du die U-Bahn?)
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Verwendung der Sprachformen

Für offizielle Anlässe, zum Beispiel bei Bewerbungsgesprächen oder auch bei der Arbeit, verwendet man die Standardsprache.
Auch Schulaufsätze, Bewerbungsschreiben und E-Mails, die nicht an Freunde versendet werden, sollten in der Standardsprache verfasst werden.

Manchmal greifen die verschiedenen Sprachformen so ineinander, dass man keine klaren Abgrenzungen vornehmen kann.

Standardsprache = eine allgemein verbindliche, in der Öffentlichkeit verwendete Sprachform (Hochdeutsch)

Umgangssprache = v. a. mündlich und im privaten Umfeld

Dialekt = regional gesprochene Sprache

Jugendsprache = unter Jugendlichen gesprochene Sprache in Abgrenzung zu den Erwachsenen

Kiezdeutsch = v. a. in großen Städten aus mehreren Einflüssen, wie z. B. das Türkische und Arabische, hervorgehend





kapiert.de passt zu deinem Schulbuch!   Buchreihen Deutsch   mein Schulbuch suchen

Einfach online lernen!

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste drei Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • Interaktive Übungen helfen dir beim Lernen.
  • Videos, Audios und Grafiken erklären dir jedes Thema.
  • Mit dem Klassenarbeitstrainer bereitest du dich auf deine Deutsch-Klausur vor.
  • Mit dem Lernmanager hast du alle Aufgaben im Blick.

Genau das Richtige lernen – mit kapiert.de drei Tage kostenlos. Die Testlizenz endet automatisch!

Das Kennwort muss mindestens 5 Zeichen lang sein.

Die angegebenen Passwörter stimmen nicht überein!

* Pflichtfelder