Interviews untersuchen

Was ist ein Interview?

Interviews sind von Berichterstattern (z.B. Journalisten, Reportern) geführte Gespräche mit bekannten Personen oder Experten auf einem Gebiet. Die Fragen betreffen meist aktuelle Themen oder die Person selbst.

Für die Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften oder dem Internet werden die Gespräche aufgenommen und dann als Text verarbeitet.

Interviews untersuchen

Interviews sind informierende Texte und gehören zu den Sachtexten.
Du liest sie also, wenn du Informationen zu einem bestimmten Thema erhalten möchtest.

Interviews untersuchen

Um Interviews richtig zu verstehen, genügt es manchmal nicht, nur auf den Inhalt zu achten.

Ebenso musst du die Sprache, die Fragen sowie die Wirkung und die Absicht des Interviews berücksichtigen.

Auf den nächsten Seiten bekommst du ein paar Tipps, wie du Interviews ganz leicht untersuchen und verstehen kannst.

Inhalt und Sprache des Interviews

Der Inhalt eines Interviews ist meistens aufgeteilt in Sachinformationen und persönliche Informationen.

Wenn du mit einem Interview arbeitest, solltest du daher als erstes die Sachinformationen in Stichpunkten sammeln und danach auch die Dinge notieren, die du über Gefühle und Meinungen des/der Interviewten erfährst.

Anhand der Sprache kannst du ebenfalls erkennen, ob es sich um sachliche Informationen oder emotionale Aussagen handelt.

Achte darauf, ob der/die Interviewte positiv oder negativ zu dem Thema steht. Ob er/sie z.B. für eine Sache wirbt oder Ironie verwendet.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Die Fragetechniken in Interviews: offene Fragen

Kernstück eines Interviews sind die Fragen, die die Berichterstatter stellen. Mit Hilfe der richtigen Fragetechnik kann das ganze Interview gelenkt werden und im Idealfall gelingt es den Journalisten, ihre Gesprächspartner dazu zu bringen, besonders interessante Aussagen zu machen.

Man unterscheidet dabei verschiedene Fragetechniken:

Offene Fragen …

  • beginnen mit einem Fragewort und
  • ermöglichen ausführliche Antworten.

Man unterscheidet dabei:

  • Initialfragen, die die Gesprächspartner animieren, etwas von sich zu erzählen:
    - Welche ist Ihre Lieblingsstadt?

  • Meinungsfragen, die nach der persönlichen Meinung der Gesprächspartner zu einem bestimmten Sachverhalt fragen:
    - Was halten Sie davon, dass Facebook den Konkurrenten WhatsApp für 19 Milliarden Dollar gekauft hat?

  • Zwischenfragen, mit denen man ein Thema vertiefen kann oder nachfragt:
    - Wie lief das genau ab?


Geschlossene Fragen

Geschlossene Fragen …

  • beginnen (meistens) mit einem Verb,
  • führen häufig zu kurzen Antworten (ja, nein),
  • aber auch zu klaren Aussagen.

Man unterscheidet:

  • (einfache) geschlossene Fragen, die nach einen bestimmten Sachverhalt fragen:
    - Sind Sie für oder gegen die Nutzung von Smartphones und Tablets im Unterricht?

  • Kontrollfragen, die man stellt, um sich zu versichern, etwas richtig verstanden zu haben, oder eine klare Aussage von den Gesprächspartnern zu erhalten:
    - Habe ich Sie richtig verstanden, dass Sie neben Ihrem normalen Job ehrenamtlich in einem Sportverein aushelfen?

Halbgeschlossene Fragen

Halbgeschlossene Fragen …

  • enthalten einen einleitenden Teil, der die Antwort der Gesprächspartner beeinflussen kann.

Man unterscheidet:

  • Balkonfragen, die der Frage eine informierende Erklärung voranstellen und somit die Antwort der Gesprächspartner eingrenzen:
    - Lernplattformen bieten einige Tools zur Erleichterung der Unterrichtsorganisation. Was halten Sie davon?
  • Autoritätsfragen, die die Gesprächspartner mit einer offiziellen Quelle oder Kritik konfrontieren und somit zu einer Reaktion „zwingen“, ohne sie dabei persönlich anzugreifen:
    - Eine Untersuchung hat ergeben, dass Lernplattformen vor allem im Bereich der Projektarbeit sehr hilfreich sind. Was sagen Sie dazu?
  • vorstellende Fragen, mit denen man die Gesprächspartner persönlich anspricht und somit signalisiert, dass die Frage persönlich beantwortet werden soll:
    - Herr Mayer, arbeiten Sie in Ihrem Unterricht mit digitalen Medien?
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Wirkung und Absicht des Interviews

Interviews werden aus unterschiedlichen Gründen geführt.

Zum einen möchte man z.B. in einer Tageszeitung damit einfach nur informieren oder mit einem Artikel über einen Promi unterhalten.
Zum anderen können Interviews auch für eine Aktion oder Sache werben oder aber sie kritisieren.

Es ist also wichtig, dass du neben dem Inhalt auch darauf achtest, welche Wirkung die Fragen und Antworten im Interview auf dich haben. Ob die Meinung zum Thema positiv oder negativ ist, ob geworben oder kritisiert wird.

Fragehaltung

Auch die Fragehaltung des Berichterstatters kann Aufschluss über die Absicht und Wirkung eines Interviews bringen. Je nachdem, wie eine Frage „verpackt“ ist, zeigt sie die eigene Meinung des Interviewers.

Man unterscheidet:

  • kritisch distanziert
    - Hybridautos zeigen kaum Vorteile gegenüber normalen PKWs. Sie sind häufig teuer und für Vielstreckenfahrer haben sie eine zu geringe Reichweite. Was spricht also Ihrer Meinung nach dafür, dass diese Autos gekauft werden sollen?
  • neutral
    - Welche Meinung haben Sie zu dem Thema Hybridautos?
  • positiv wohlwollend
    - Immer mehr Autofahrer interessieren sich für die praktischen Hybridfahrzeuge. Wie ist Ihr Standpunkt zu diesem Thema?

Merke!

Bei der Untersuchung von Interviews kannst du dich an folgenden Leitfragen orientieren:

  • Geht es um sachliche oder persönliche Informationen?
  • Wie ist die Fragetechnik: offene, geschlossene oder halbgeschlossene Fragen?
  • Wie ist das Ziel der Befragung: informieren, werben oder kritisieren?
  • Wie ist die Fragehaltung des Interviewers: kritisch distanziert, neutral oder positiv wohlwollend?
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.