Ein Referat gliedern

Präsentieren

In der Schule, im Studium oder auch in deinem zukünftigen Beruf kommt es immer wieder vor, dass du einen kurzen Vortrag, eine Präsentation oder ein Referat halten musst.

Natürlich fällt es nicht jedem leicht, so eine Präsentation frei und gut verständlich vorzutragen. Aber es gibt ein paar Regeln und Tipps, die das Referate halten einfacher machen.

Schau dir doch das folgende Video an:

Recherche / Informationen sammeln

Bereite dich immer sehr gut auf dein Referat vor.
Das heißt: Informiere dich über das Thema mit Hilfe verschiedener Quellen, z. B. in der Bibliothek, im Internet (Suchmaschinen, Online-Magazine, Reportagen), in Schulbüchern, Zeitschriften und Zeitungen …

Spreche in dem Referat nur über Dinge, die du verstanden hast.

Wähle nicht zu viele Informationen aus, meist reichen für eine kurze Präsentation ein bis zwei Themenbereiche, für eine längere drei bis fünf.

Informationen gliedern

Ebenso wichtig für eine gute Präsentation ist es, die Themen, die du vorstellen möchtest, sinnvoll zu gliedern.
Wenn verschiedene Informationen durcheinander genannt werden, können die Zuhörer nicht folgen oder finden den Vortrag langweilig.

Daher musst du deinen Vortrag strukturieren. Sinnvoll ist es, nach der Einleitung ein paar allgemeine Informationen zu nennen, um das Thema deinen Zuhörern vorzustellen.
Danach kannst du nacheinander die zusätzlichen Themenbereiche deines Referats präsentieren.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Informationen darstellen

Um deine Präsentation anschaulich zu gestalten, solltest du Bilder, Grafiken oder Ansichtsmaterial (z. B. Bücher zum Thema, Arbeitsmaterialien für den Beruf) mitbringen.

Eine mögliche Form der Präsentation ist eine PowerPoint-Präsentation. Schreibe dann nur die Themenüberschrift und drei bis fünf Stichwörter auf die einzelnen Folien.

Bilder und Materialien solltest du nur einfügen, wenn sie eine gute Qualität haben und das Gesagte unterstützen.

Auch ein Handout kann deine Präsentation unterstützen.
Notiere auch hier keine ganzen Sätze, sondern nur die wichtigsten Stichpunkte zu den einzelnen Themenbereichen.

Der Vortrag

Wenn dein Referat fertig ist, also alle Informationen gegliedert auf Karteikarten oder Stichwortzetteln notiert, die Anschauungsmaterialien eingefügt wurden, und Einleitung sowie Schluss feststehen, solltest du deinen Vortrag üben.
Ein Referat gliedern
Am besten hältst du den Vortrag einmal vor dem Spiegel, dann noch einmal vor Freunden oder Eltern.
So merkst du, an welchen Stellen es gut klappt, und wo du noch einmal üben musst.

Die Struktur

  1. Einleitung:
    Heranführung an das Thema, soll Interesse bei den Zuhörern wecken (z. B. durch ein persönliches Erlebnis, eine lustige Situation, Frage in die Runde, Video oder Musik)

  2. Hauptteil:
    Hier sprichst du nacheinander über die Themenbereiche deines Referats. Oft bietet es sich an, die Gliederung deinen Zuhörern vorzustellen, zum Beispiel mit Hilfe von Overhead- oder PowerPoint-Folien.

    Danach gehst du auf dein erstes Schwerpunktthema ein. Die Schwerpunktthemen kannst du unterschiedlich anordnen (z. B. chronologisch, nach Größe des Themas oder nach seiner Wichtigkeit). Achte darauf, dass auch diese Gliederung sinnvoll ist.

    Ob du weitere Schwerpunkte vorstellst und wie viele das am Ende sind, kommt ganz auf das Thema und die vorgegebene Zeit an. Du kannst dich aber daran orientieren, dass Kurzreferate bis 10 Minuten nicht mehr als zwei Schwerpunkte haben sollten, längere Referate ruhig drei bis fünf.

  3. Schluss:
    Den Schluss deines Referats kannst du ebenfalls auf unterschiedliche Weise gestalten.
    Du kannst z. B. die wichtigsten Aussagen zusammenfassen und ein Fazit geben.
    Alternativ kannst du deine Meinung zu dem Thema erklären, eine Diskussionsfrage an deine Zuhörer stellen oder deine Präsentation mit einem Zitat oder Bild (z. B. Comic, Karikatur) beenden.

Ein Referat sollte immer eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schlussteil enthalten. Die Einleitung ist die Hinführung zum Thema, im Hauptteil sprichst du über die verschiedenen Themenbereiche und der Schlussteil enthält ein Fazit.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.