Ein Gespräch analysieren

Was beeinflusst das Gesprächsverhalten?

Gesprächsverhalten nennt man die Art und Weise, wie man sich in Gesprächen äußert und verhält.

Viele Faktoren können das Gesprächsverhalten beeinflussen, z. B.:

  • Situation, in der das Gespräch stattfindet
  • Thema des Gesprächs
  • Stimmung der Teilnehmer
  • Verhalten der Teilnehmer

Ein Gespräch analysieren Ein Gespräch analysieren

Mimik und Gestik

Zum Gesprächsverhalten gehören auch …

  • die Bewegungen der Sprecher mit Händen und Armen oder mit dem Kopf (= Gestik),
    Ein Gespräch analysieren
  • die Bewegungen des Gesichts, also das Mienenspiel (= Mimik). Ein Gespräch analysieren

Gesprächsregeln

Um ein Gespräch erfolgreich zu führen, sollten sich die Teilnehmer an bestimmte Regeln halten:

  1. Lass andere ausreden.
  2. Hör gut zu und schau den Sprecher an.
  3. Rede erst, wenn du an der Reihe bist.
  4. Schau beim Sprechen die Zuhörer an.
  5. Überlege dir, mit wem du sprichst und in welchem Rahmen das Gespräch stattfindet.
  6. Lache niemanden aus.
  7. Beleidige niemanden.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Sprechabsichten

In einem Gespräch stehen hinter jeder Äußerung bestimmte Sprechabsichten.
Folgende Sprechabsichten werden unterschieden:

  • informierende Sprechabsicht:
    Du sprichst dabei über einen Sachverhalt und möchtest deine Gesprächspartner sachlich über etwas informieren.Ein Gespräch analysieren
  • appellierende Sprechabsicht:
    Du möchtest etwas mit deiner Äußerung erreichen, z. B. jemanden auffordern, etwas Bestimmtes zu tun, gibst jemandem einen Rat oder bittest um etwas.
    Ein Gespräch analysieren
  • expressive Sprechabsicht:
    Du beziehst dich hauptsächlich auf dich selbst, indem du z. B. deine Gefühle, Hoffnungen, Befürchtungen oder Wünsche äußerst.
    Ein Gespräch analysieren

Oft vermischen sich die Sprechabsichten in einer Äußerung.
So enthalten appellierende und expressive Äußerungen auch immer informierende Teile.
Meistens steht aber eine Sprechabsicht im Vordergrund.

Redemittel in einem Gespräch

Es gibt eine große Zahl an Redemitteln, um Gedanken und Gefühle wirkungsvoll zu formulieren.
Dies sind fünf der wichtigsten Redemittel:

  1. Vergleich: Du stellst zwischen zwei unterschiedlichen Dingen eine Gemeinsamkeit her:
    Ich fühle mich frei wie ein Vogel.
  2. Metapher: Du formulierst etwas nicht wörtlich, sondern bildhaft, im übertragenen Sinne:
    Ich habe Schmetterlinge im Bauch.
  3. Ironie: Du sagst das Gegenteil von dem, was du meinst:
    Super, dass du mein Matheheft mit Kakao vollgekleckert hast.
  4. Rhetorische Frage: Du formulierst eine Frage, auf die du aber gar keine Antwort erwartest:
    Willst du dem Typen wirklich nachlaufen, der dich dauernd anlügt?
  5. Jugendsprache: Du verwendest Formulierungen aus der Umgangssprache oder aus der Jugendsprache, um etwas zu verdeutlichen:
    Laura finde ich cool, die ist immer voll gechillt.


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.