Eine Stellungnahme schreiben

Eine Stellungnahme: Was ist das?

In Gesprächen, Auseinandersetzungen oder Diskussion geht es häufig um ein bestimmtes Thema. Zu diesem Thema hat man ja meistens eine eigene Meinung. Solche Meinungen (oder Standpunkte) sind in der Regel für (pro) oder gegen (kontra) ein Thema.

Eine Stellungnahme schreiben

In einer Stellungnahme gibt man seine Meinung (den eigenen Standpunkt) zu einem Thema (Sachverhalt) schriftlich wieder. Hierbei ist es wichtig, dass andere Personen deinen Standpunkt nachvollziehen können.

Aber wie können andere meine Meinung am besten verstehen?

Argumente vorbringen

Dies schaffst du, indem du eine These (Behauptung) zu deinem Standpunkt entwickelst und sie mit Argumenten (Begründungen + Beispielen) belegst.

Dein Argument ist immer dann überzeugend, wenn du es ausführlich und logisch erklärst, begründest und belegst.

Ein Argument besteht mindestens aus den drei großen „Bs“:
Behauptung, Begründung und Beispiel.

Eine Stellungnahme schreiben

Ein Beispiel

Ein Beispiel: Thema: Pflicht für Helme auf dem Schulweg

Eine Stellungnahme schreiben

Stellungnahme: Ich bin für die Pflicht von Helmen auf dem Schulweg.
Argument:


Auf dem Schulweg sollten Helme für alle Fahrradfahrer Vorschrift sein,

These/Behauptung

denn bei Unfällen kommt es leicht zu gefährlichen Kopfverletzungen.

Begründung

Das haben verschiedene Tests bewiesen, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden.

Beispiel

Begründungen kannst du mit denn, weil, da einleiten!

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Die Einleitung

Wie viele Texte hat auch die Stellungnahme drei Teile: eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss.

In der Einleitung zur Stellungnahme stellst du dar, zu was du Stellung nimmst. Führe kurz ein, indem du auch knapp schreibst, welche Meinung du vertrittst.

Beispiel:
In unserer Schule gibt es eine Überlegung, Helme für Fahrradfahrer auf dem Schulweg verpflichtend zu machen. Ich bin für die Helmpflicht auf dem Schulweg.

Hauptteil

Im Hauptteil der begründeten Stellungnahme nennst du deine Argumente. Achte dabei darauf, dass du sie vom schwachen zum starken Argument hin anordnest, um den Leser zu überzeugen. Achte bei deinen Argumenten darauf, dass du deine Argumente durch passende Beispiele oder Belege verstärkst.

Der Schluss

Im Schluss der Stellungnahme fasst du kurz die wichtigsten Punkte zusammen und stellst noch einmal deine Meinung dar. Wenn es um einen Konflikt geht, versuche hier im Schluss auch einen Kompromiss oder eine Lösung anzudeuten.

Beispiel:
Aus den genannten Gründen bin ich für eine Helmpflicht auf dem Schulweg. Man kann den Schülern sicherlich nicht vorschreiben, wie sie in ihrer Freizeit handeln, allerdings trägt die Schule Mitverantwortung für den Schulweg und sollte von daher mitbestimmen können. Die Gefährdung bei Unfällen sind so groß, dass Schüler grundsätzlich darüber nachdenken sollten, einen Helm zu tragen.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.