Der Bruch als Quotient

Dividieren und Brüche

Du kennst den Bruch als Teil des Ganzen. Aber außerdem gibt es einen Zusammenhang zwischen Brüchen und dem Dividieren.

Beispiel:
Zwei Pizzen sollen gerecht an drei Mädchen verteilt werden. Du würdest rechnen: $$2$$ Pizzen durch $$3$$ Mädchen, kurz $$2:3$$. Was kommt da raus?


Der Bruch als Quotient


Rechts liest du wie gewohnt den Anteil ab: Das sind $$2/3$$.

Jedes Mädchen erhält $$2/3$$ Pizza.

Also gilt: $$2:3=2/3$$.

Zu „Divisionsaufgabe“ sagst du ganz mathematisch: Quotient aus $$2$$ Zahlen.

Den Quotienten von $$2$$ natürlichen Zahlen kannst du als Bruch schreiben.
Beispiel: $$2:3=2/3$$.































Natürliche Zahlen sind die Zahlen, die du ganz normal beim Zählen erhältst: $$NN={0, 1, 2, 3, 4, …}$$

Größen

Bei Größen kannst du dir den Quotienten auch gut als Bruch vorstellen.

Beispiel: Zerlege $$1 \ m$$ in $$4$$ gleich große Teile.

$$1 \ m: 4 = 1/4 \ m$$


Der Bruch als Quotient

Der Bruch als Quotient

Bis hierhin hast du Quotienten in einen Bruch umgeschrieben. Und andersrum? Geht’s auch!

Du kannst auch jeden Bruch als Quotienten schreiben. Statt Bruchstrich schreibst du $$:$$ . Dadurch ändert sich der Wert des Bruchs nicht. Es ist nur eine andere Schreibweise.

Beispiel:
$$1/2=1:2$$

Du kannst jeden Bruch als Quotienten von $$2$$ natürlichen Zahlen schreiben.

Bruch Quotient

$$\text(Zähler)/\text(Nenner) = \text(Dividend) :\text(Divisor)$$

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Brüche und Technik

Im Heft schreibst du Brüche ja immer schön ordentlich so: $$1/2$$. Aber in technischen Geräten kannst du nicht überall so schön ordentlich eingeben.

Taschenrechner

Wenn du einen Taschenrechner benutzt: Da gibt es eine Bruchtaste und es erscheint so ein Zeichen: $$┘$$. Der Bruch $$1/2$$ sieht dann so aus:
$$1/2=1$$ $$┘$$ $$2$$

Es gibt aber auch Taschenrechner, da erscheint $$☐/☐$$ und du kannst die Kästchen mit Zähler und Nenner füllen.


Tabellenkalkulation wie Excel

Hast du schon einmal mit Excel gearbeitet? Wenn du da $$1/2$$ oder $$3/4$$ eingeben willst, gibt es keine Bruchtaste. Du nutzt aus, dass du den Quotienten eingeben kannst und verwendest den Strich $$/$$ auf der Tastatur.

In Tabellenkalkulationsprogrammen schreibst du Brüche meistens mit dem Strich $$/$$. Ein Halb sieht dann so aus: $$1$$$$/$$$$2$$.


Der Bruch als Quotient





















Der Strich heißt „Slash“ und ist über der $$7$$ auf der Tastatur.



Nicht dein Thema?