Kommas in Relativsätzen

Was sind Relativsätze?

Relativsätze sind Nebensätze, die durch ein Relativpronomen (der, die, das) eingeleitet werden und sich auf ein vorangegangenes Nomen beziehen, welches sie näher erklären.
Das Relativpronomen kann man auch durch welche/r/s ersetzen.

Beispiele:

  1. Der Sänger, der/welcher auf der Bühne steht und singt, ist Clueso.

  2. Das Lied, das/welches Marie so toll findet, ist von Cro.

Steht der Relativsatz hinter dem Hauptsatz, musst du ihn immer durch ein Komma vom Hauptsatz trennen (Bsp. 1).
Wird er in den Hauptsatz eingeschoben, setzt du vor und nach dem Relativsatz jeweils ein Komma (Bsp. 2).

Beispiel:

Das ist das Lied, das Marie so toll findet.
Hauptsatz (HS) Nebensatz (NS)
Das Lied, das Marie so toll findet, ist von Cro.
HS NS HS

Das Relativpronomen „was“

Wenn der Relativsatz sich auf einen ganzen Satz bezieht, steht oft als Relativpronomen „was“, z. B.:

Er sagt, dass er einen halben Schokoladenkuchen essen kann, was ich aber nicht glaube.

Kommas in Relativsätzen

Vor dem Relativpronomen kann auch noch eine Präposition (z. B.: von dem, an den, auf dem, …) stehen, z. B.:

Vor dem Schneesturm, vor dem im Radio gewarnt worden war, brachten die Bergsteiger sich in Sicherheit.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.