Wortarten wiederholen

Wortarten

Flektierbar und unflektierbar

Wortarten können flektierbar und unflektierbar sein. Flektierbare Wortarten ändern ihr Aussehen bzw. passen sich an ihre Umgebung (im Satz) an.

Wortarten wiederholen

Flektierbare Wortarten I

I. Nomen / Substantiv

Nomen, die auch Hauptwörter oder Substantive genannt werden, bezeichnen sowohl Lebewesen, als auch Gegenstände. Sie werden großgeschrieben und können von einem Artikel begleitet werden.

II. Artikel

Der Artikel kann bestimmt (der,die,das) oder unbestimmt (einer, eine, eines) sein. Da der Artikel meist ein Nomen begleitet, wird er auch Begleiter genannt. Er passt seine Form dem Nomen an (z.B.: des Wassers).

III. Verb

Verben beschreiben eine Handlung. Dabei werden drei Arten von Verben unterschieden:

  1. Vollverben können allein stehen und drücken die Handlung einer Person aus. (z.B.: Ich lerne Grammatik.)

  2. Hilfsverben sind nicht in der Lage, allein zu stehen und können somit auch keine Handlung ausdrücken. Sie benötigen ein Vollverb um vollständig zu sein. Es gibt insgesamt nur drei Hilfsverben (sein, haben und werden)! (z.B.: Ich werde morgen Grammatik lernen.)

  3. Modalverben können auch nicht allein stehen und auch keine Handlung ausdrücken. Sie geben vielmehr an, ob es sich bei der Handlung (die vom Vollverb ausgedrückt wird) um einen Wunsch, eine Aufforderung oder um die Einschätzung der eigenen Fähigkeiten handelt. Es gibt insgesamt sechs Modalverben (dürfen, können, mögen, müssen, sollen und wollen). (z.B.: Ich will Grammatik lernen.)

Flektierbare Wortarten II

IV. Pronomen

Pronomen gehören auch zum Nomen, sie bestimmen es genauer. Manchmal werden sie auch als Stellvertreter zum Nomen bezeichnet. Es gibt ganz viele unterschiedliche Arten von Pronomen:

  1. Personalpronomen (ich, du, er/sie/es, …)
  2. Possessivpronomen, auch besitzanzeigendes Pronomen genannt (mein, dein, sein, …) (Bsp.: Mein Fahrrad ist schön.)
  3. Demonstrativpronomen, auch hinweisendes Pronomen genannt (dieser, diese, dieses, …)
  4. Relativpronomen, auch bezügliches Pronomen genannt (welcher, welche, welches, …)
  5. Indefinitpronomen, auch unbestimmtes Pronomen genannt (jemand, niemand, man, …)
  6. Interrogativpronomen, auch Fragepronomen genannt (Wer? Wie? Was?)
  7. Reflexivpronomen, auch rückbezügliches Pronomen genannt, es bezieht sich auf das Substantiv. (z.B.: Peter freut sich auf die Schule.)

V. Adjektiv

Adjektive werden auch Wie-Wörter genannt, denn sie antworten auf die Frage wie etwas ist. (z.B.: Schule ist schön. Wie ist die Schule? Schön) Zusammen mit einem Artikel werden sie zum Nomen
(z.B.: schön $$rarr$$ Das Schöne)

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Unflektierbare Wortarten

Zu den unflektierbaren Wortarten gehören:

I. Präposition (an, auf, unter, über, neben, …)
Präpositionen geben an, wo sich etwas befindet.

(z.B.: Das Buch liegt auf dem Tisch.)

II. Konjunktionen
Konjunktionen werden auch Bindewörter genannt. Sie verbinden zum Beispiel zwei Sätze miteinander.

(z.B.: Peter ging zur Schule und freute sich auf den Grammatikunterricht.)

III. Adverbien
Adverbien werden auch Umstandswörter genannt. Sie geben den Umstand an, unter dem etwas geschieht.

(z.B.: Heute freue ich mich auf die Schule. ODER Es gibt Spinat zu Mittag, deshalb ergreife ich die Flucht.)

Hängt man die Endungen -heit, - keit, -ung, -nis an Wörter, ändern sie ihre Wortart. Sie werden dann zu Substantiven.

Merke

flektierbare Wortarten unflektierbare Wortarten
Nomen/Hauptwort/Substantiv: Baum, Haus, Auto, Mensch Präposition: an, auf, unter, über, …
Artikel: der,die, das; einer, eine, eines Konjunktion: und, oder, wie, sowie, …
Verb/Tunwort: lachen, laufen, reden (= Vollverben) Adverb: heute, deshalb, …
Pronomen/Fürwort: ich, mein, dieser, welche, jemand, wer, mich
Adjektiv/Eigenschaftswort: schön, groß, alt, …

Hängt man die Endungen -heit, - keit, -ung, -nis an Wörter oder stellt man ihnen einen Artikel voran, ändern sie ihre Wortart. Sie werden dann zu Nomen.



Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.