Das Wort verlängern – isch, ig oder lich?

Wörter auf -isch, -ig, -lich

Die Adjektivendungen -isch, -ig und -lich klingen in der gesprochenen Sprache oft sehr ähnlich.

Möchte man diese Wörter schreiben, kann es deshalb ganz schön schwierig sein, sich für die richtige Endung zu entscheiden.

Rechtschreibstrategien helfen dir aber dabei, die richtige Endung zu finden!

Ein Beispiel

Wer’s glaubt, wird selig!

Die Endung von „selig“ hört sich oft wie -lich an, wird aber mit -ig geschrieben.
Das „l“ ist nämlich Teil des Wortstamms und gehört nicht zur Endung.

Noch ein Beispiel

Er war sichtlich nervös.

In diesem Fall hörst du die Endung -lich und schreibst ebenfalls -lich, denn das „l“ gehört zur Endung, nicht zum Wortstamm.

Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Wörter verlängern

Die Rechtschreibstrategie „Wörter verlängern“ hilft dir dabei, die Adjektive auf -isch, -ig und -lich richtig zu schreiben.

Durch die Verlängerung der Wörter kann man nämlich besser erkennen, wie sie geschrieben werden.

Die Verlängerungsprobe

Bei Adjektiven gibt es mehrere Möglichkeiten, das Wort zu verlängern:

Die Steigerung (Komparation)

grusel* ( -isch, -ig, -lich?)
Bilde die erste Steigerungsform (Komparativ): gruseliger
Also: gruselig

Die Kombination mit Nomen

nervi ( -isch, -ig, -lich?)
Setze das Adjektiv vor ein Nomen: Nerviger Bruder
Also: nervig

Achtung bei der Worttrennung!

Die Endung -lich bildet für sich allein bereits eine Silbe.

Die Wortbausteine -ig und -isch sind dagegen keine eigenen Silben, sie schließen sich mit einem vorangehenden Konsonanten zu einer Silbe zusammen.

Dies musst du beachten, wenn du die Wörter richtig trennen möchtest.

Beispiele:

  • herbst-lich
  • far-big
  • kin-disch
Nachhilfe in Mathe, Englisch, Deutsch

Noch nicht kapiert?

kapiert.de kann mehr:

  • interaktive Übungen
    und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Lernmanager

Worttrennung bei verlängerten Wörtern

Wenn du die Adjektive verlängerst, musst du erneut auf die Worttrennung achten:

Die Buchstaben der Adjektivendungen -lich, -ig und -isch sind nämlich nicht mehr in einer Silbe, sondern werden jetzt auf zwei Silben verteilt.

Beispiele:

  • herbst-lich
    Der herbst-li-che Baum
  • far-big
    Das far-bi-ge Bild
  • kin-disch
    Das kin-di-sche Spiel


Du willst mehr wissen?

Screenshot kapiert.de Deutsch Aufgaben

Teste 14 Tage das Lernportal von kapiert.de!

  • alle Themen aus deinem Schulbuch
  • interaktive Übungen und Tests
  • individueller Klassenarbeitstrainer
  • Video-Chat mit Tutoren in allen Fächern

Die Testlizenz endet nach 14 Tagen automatisch. Es entstehen keine Kosten.

Ich habe die AGB und Datenschutzhinweise gelesen und stimme ihnen zu.