18.09.2018

Unser Kind geht auf Klassenfahrt

Was Eltern wissen sollten: Wer denkt nicht selbst an seine Klassenfahrten während der Schulzeit zurück? In vielen Schulen gehören diese auch zum feststehenden Schulprogramm. Was Eltern hierbei berücksichtigen sollten, nennt der folgende Beitrag in Grundzügen.

 

Klassenfahrten

Grundsätzlich gilt: Schulfahrten – und dazu gehören nicht nur Klassenfahrten – sind durch die Regelungen der einzelnen Bundesländer hierzu festgelegt. Sie müssen in der Regel von der Schulleitung genehmigt werden – und sind dann für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich. Nur in Ausnahmefällen nehmen einzelne Schülerinnen und Schüler an diesen Fahrten nicht teil. Dann besuchen sie während der Zeit der Klassenfahrt allerdings den Unterricht einer anderen Klasse.

Sollte Ihr Kind beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Klassenfahrt teilnehmen können, so sollten Sie möglichst frühzeitig die Klassenlehrkraft darüber informieren.

 

Information vonseiten der Lehrkraft

Ebenfalls möglichst frühzeitig sollte die Klassenlehrkraft Eltern etwa im Rahmen eines Elternabends über die Klassenfahrt informieren. Wohin soll es gehen – und wann? In welchem Rahmen bewegen sich die Kosten für die Klassenfahrt. Was sollte zuvor angeschafft werden?

Kurz vor der Klassenfahrt informiert die Klassenlehrkraft die Eltern dann noch einmal ausführlich. Zum Beispiel ist dann wichtig, was in den Reisekoffer gehört – und wie dieser gekennzeichnet werden soll. Ist Taschengeld erlaubt – und wenn ja, wie viel? Welche Süßigkeiten dürfen eingepackt werden? Und – sind Handys im Gepäck erlaubt? Eltern sollten sich an die Angaben der Lehrkraft halten, damit alle Kinder die gleichen Bedingungen für die Klassenfahrt haben.

Sollten die Kosten sich in einem Rahmen bewegen, der von einer Familie nicht allein zu bewältigen ist, so sollten Sie sich vertrauensvoll an die Klassenlehrkraft wenden. In den meisten Schulen gibt es bewährte Wege, wie dann geholfen werden kann.

 

Gesundheitliche Aspekte

Informieren Sie die Lehrkraft Ihres Kindes darüber, welche Dinge hinsichtlich der Gesundheit Ihres Kindes berücksichtigt werden sollten. Falls es Medikamente einnehmen muss, sollten Sie zuvor besprechen, wie diese eingenommen werden sollen und diese mitgegeben werden sollten. Wer ist im Notfall zu benachrichtigen? Welche Regelungen gelten beispielsweise für das Entfernen von Zecken etc.?

 

Ausrüstung

Besorgen Sie rechtzeitig die erforderliche Ausrüstung für Ihr Kind. Es kann zu einer wahren Herausforderung werden, wenn man sich kurz vor der Klassenfahrt zum Beispiel auf die Suche nach passenden Gummistiefeln machen muss. Packen Sie die Kleidung so ein, dass Ihr Kind sich nach dem Zwiebel-Prinzip kleiden kann. Je wärmer es wird, kann es zum Beispiel wärmende Jacken oder Fleeceshirts nach und nach ausziehen. Es wird einen Rucksack benötigen sowie eine Brotdose und Trinkflasche. Für warme Tage sollte es einen Sonnenhut dabeihaben und Sonnencreme. Für kühlere Tage sollten wärmere Socken, ein Schal und eine leichte Mütze im Gepäck sein.

 

Gute Fahrt!

Während der meisten Klassenfahrten haben die Kinder keinen Kontakt zu den Eltern, solange sie keine Handys im Gepäck haben. Hier sollten Sie selbst mit gutem Gewissen die Verantwortung für die Kinder an die Lehrkraft und die Begleitpersonen abgeben und darauf vertrauen, dass alle eine schöne Fahrt haben.

Und für jüngere Schülerinnen und Schüler ist eine Klassenfahrt nicht immer nur ein freudig erwartetes Ereignis. Sollte Ihr Kind vor der Klassenfahrt Sorgen haben, so nehmen Sie diese ernst. Erzählen Sie von Ihren Erlebnissen von früheren Klassenfahrten. Sollte Ihr Kind unter extremem Heimweh leiden, so sprechen Sie offen mit der Klassenlehrkraft darüber. Gewiss wird es eine Regelung hierfür geben. Häufig ist es aber so, dass die Kinder allesamt das gemeinsame Erlebnis genießen und eine aktive und fröhliche Zeit miteinander verbringen. Klassenfahrten gehören zu den wichtigen Elementen der Schulzeit, die sowohl für die Entwicklung eines jeden Individuums als auch für die Klassengemeinschaft bedeutsam sind.

Geteilte Freude ist die schönste Freude: Im Anschluss an die Klassenfahrt gibt es ganz viel zu erzählen! Das ist garantiert!

 

Bildrechte: erge  @ pixabay


Diesen Beitrag teilen


Alexandra von Plüskow -Kaminski

Alexandra von Plüskow -Kaminski

Alexandra von Plüskow - Kaminski ist Lehrerin. Derzeit arbeitet sie in Abordnung des Landes Niedersachsen als Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis und als Beraterin für Sprachbildung und Interkulturelle Bildung im Sprachbildungszentrum Lüneburg der Niedersächsischen Landesschulbehörde. Sie war mehrere Jahre in der Lehrkräfte-Ausbildung an den Universitäten Koblenz-Landau und Leuphana Lüneburg tätig und verfasst als freie Fachjournalistin Texte zu pädagogischen Themen für verschiedene Magazine und Verlage.

Kommentare

  

Kommentar schreiben