15.02.2020

Lesescouts: Katja Brandis: Woodwalkers (6)

Carag ist aufgeregt, denn Andrew Millings großer Tag kann jeden Moment beginnen. Natürlich laufen die Vorbereitungen für den wahrscheinlich entscheidenden Kampf gegen die feindlichen Woodwalker in vollem Gange. Zudem stehen auch noch die Abschlussprüfungen an, die Carag unbedingt bestehen muss. Doch aufs Lernen kann sich der junge Puma-Wandler nicht wirklich konzentrieren, was ihm große Sorgen bereitet. Schließlich hängt von diesen Prüfungen ab, ob er nach den Ferien ein Zweitjahr-Schüler sein wird. Werden Carag und seine Freunde es schaffen, Milling zu besiegen und, trotz der ganzen Aufregung, ihre Abschlussprüfungen bestehen?

Am besten hat mir die Stelle gefallen, an der Jeffry und die anderen Wölfe die Seite wechselten. Ab diesem Teil des Buches wurde Jeffry auch zu einer meiner Lieblingsfiguren. Meine zwei absoluten Lieblingscharaktere sind auf jeden Fall Tikaani, die ich wegen ihrem Mut super finde und Holly, das kleine Horrorhörnchen.

Der letzte Teil der Reihe ist auf jeden Fall ein gelungenes Finale und sicherlich ein Highlight für jeden, dem die anderen fünf Bände auch gefallen haben.

 

Anna-Lena, 13 Jahre

 

Leseprobe von „Woodwalkers (6)“.

„Woodwalkers (6)“  auf der Homepage vom Arena-Verlag.

Weitere Rezensionen der Lesescouts gibt es auf dem Blog von kapiert.de.


Diesen Beitrag teilen


Lesescouts

Lesescouts

Die Lesescouts des ARENA-Verlags: Seit Herbst 2008 bildet das Gymnasium in Veitshöchheim Lesescouts aus. Seitdem agieren buchengagierte Schülerinnen und Schüler jahrgangsstufenübergreifend als Mittler und Multiplikatoren, als „Botschafter des Buches“. Jedes Jahr unmittelbar vor den Herbstferien erhalten inzwischen unsere angehenden Lesescouts in einem zweitägigen Seminar das notwendige Rüstzeug, um bei Kindern in den Grundschulen, Kindergärten und Kindertagesstätten der Region die Lust aufs Lesen zu wecken. Auch in Altenheimen und in der Kinderstation des Universitätsklinikums Würzburg sind sie anzutreffen. Von Beginn an unterstützt der Arena Verlag in Würzburg das ambitionierte Leseförderprojekt der Schule. Neben kostenlosen Rezensionsexemplaren, die die Lesescouts besprechen und bewerten, werden alle neuen Lesescouts im Verlag geschult und erhalten Einblick in die Arbeit eines großen Kinder- und Jugendbuchverlages. Regelmäßig werden die Lesescouts auch zu Covergesprächen und Manuskriptabfragen als Testleser eingeladen. Zudem erhalten Sie auf Messen oder Besuchen von Autoren im Verlag die Gelegenheit auf Tuchfühlung mit diesen zu gehen und Fragen zu stellen.