15.12.2019

Lesescouts: David Arnold: Ganz schön kaputte Tage

Keine Ahnung, wie ich dieses Buch beschreiben soll, wenn ich nicht irgendwie spoilern will.

Stell dir vor, es ist der letzte Sommer an der Schule, bevor du die Entscheidungen deines Lebens treffen musst: Was willst du dann machen, was machen deine Freunde, willst du die Erwartungen deiner Eltern erfüllen oder deine eigenen? Was willst du selbst überhaupt?

Und als ob das nicht alles schon schwer genug wird, ist dein Leben nach einer Party plötzlich anders. Alles ist anders. Oder auch nicht?

Wie gesagt: Keine Ahnung, wie ich das Buch beschreiben soll. Aber genau deshalb kann ich es nur empfehlen!

Es ist eines der krassesten Bücher, das ich je gelesen habe. Egal ob du ein Junge oder ein Mädchen bist. Wenn du nicht das lesen willst, was eh alle lesen, wenn du mal was ganz anderes, scheinbar Normales lesen willst, dann lies dieses Buch!

 

Mara, 15 Jahre

 

Leseprobe von „Ganz schön kaputte Tage“.

„Ganz schön kaputte Tage“  auf der Homepage vom Arena-Verlag.

Weitere Rezensionen der Lesescouts gibt es auf dem Blog von kapiert.de.


Diesen Beitrag teilen


Lesescouts

Lesescouts

Die Lesescouts des ARENA-Verlags: Seit Herbst 2008 bildet das Gymnasium in Veitshöchheim Lesescouts aus. Seitdem agieren buchengagierte Schülerinnen und Schüler jahrgangsstufenübergreifend als Mittler und Multiplikatoren, als „Botschafter des Buches“. Jedes Jahr unmittelbar vor den Herbstferien erhalten inzwischen unsere angehenden Lesescouts in einem zweitägigen Seminar das notwendige Rüstzeug, um bei Kindern in den Grundschulen, Kindergärten und Kindertagesstätten der Region die Lust aufs Lesen zu wecken. Auch in Altenheimen und in der Kinderstation des Universitätsklinikums Würzburg sind sie anzutreffen. Von Beginn an unterstützt der Arena Verlag in Würzburg das ambitionierte Leseförderprojekt der Schule. Neben kostenlosen Rezensionsexemplaren, die die Lesescouts besprechen und bewerten, werden alle neuen Lesescouts im Verlag geschult und erhalten Einblick in die Arbeit eines großen Kinder- und Jugendbuchverlages. Regelmäßig werden die Lesescouts auch zu Covergesprächen und Manuskriptabfragen als Testleser eingeladen. Zudem erhalten Sie auf Messen oder Besuchen von Autoren im Verlag die Gelegenheit auf Tuchfühlung mit diesen zu gehen und Fragen zu stellen.