Das Lernportal kapiert.de geht mit den Jahrgängen 9/10 und der passenden App an den Start

Ab sofort können auch Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen das Lernportal kapiert.de nutzen. Die Bildungsmedienverlage Westermann, Schroedel, Diesterweg und Schöningh haben dafür bereits die ersten Schulbücher integriert und fast täglich kommen mehr hinzu. Damit steht das Portal jetzt für die Jahrgänge 7 bis 10 zur Verfügung. Mit der passenden App können die User des Portals auch von unterwegs auf kapiert.de zugreifen.

In den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch knüpfen Schülerinnen und Schüler mit kapiert.de beim Lernen direkt an den Unterricht an: entweder nach Themen oder seitengenau mit den passenden Schulbüchern aus den Verlagen. Mit über 25.000 Lerneinheiten, 25 verschiedenen Aufgabentypen und mehr als 100 integrierten Schulbüchern unterstützt kapiert.de sie beim Wiederholen oder Vertiefen von allen Unterrichtsthemen sowie bei der individuellen Vorbereitung auf Klassenarbeiten.

„Dabei werden nicht nur moderne adaptive Methoden eingesetzt“, erklärt der Projektleiter Dr. Stephan Kyas, „wir verwenden auch neueste Technologien wie z. B. die Latente Semantische Analyse. Damit werden in den Fächern Deutsch und Englisch eigenständig verfasste Texte am Computer analysiert und bewertet und die Schüler können jetzt online für Aufsätze üben.“ Darüber hinaus stehen digitale Mathematik-Werkzeuge zur Verfügung: Interaktive Geometrie-Tools wie der virtuelle Zirkel, das Geodreieck oder der Formeleditor ermöglichen den Schülern ein realitätsnahes und deshalb wirksames Lernen.  

Für die Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit erstellt kapiert.de auf der Basis eines Eingangstests einen individuellen Lernplan. Die Schülerinnen und Schüler können ihre Wunschnote angeben, die bei der Erstellung des Lernplans berücksichtigt wird – das ist für die Motivation ein wichtiger Aspekt. „Das System passt sich den Stärken und Schwächen des Einzelnen an und orientiert sich an dessen Leistungsbereitschaft“, erläutert Dr. Kyas. Weitere Motivationselemente sind aus den Übungs- und Testergebnissen abgeleitete Tipps zum Weiterlernen und das Highscore-System, mit dem man Punkte sammelt und in höhere Levels aufsteigt.

„kapiert.de ist mehr als ein Videoportal und basiert auf einem sehr professionellen System, indem es das didaktische Prinzip „Verstehen – Üben – Testen“ mit Elementen modernen Lernens verbindet. Als einziges Online-Portal bietet kapiert.de beides an: mit dem Schulbuch lernen, das in kapiert.de integriert ist, oder ein Lernen ohne Schulbuch, indem die Schüler nach Themen und Kompetenzen gemäß Schulform und Bildungsplan lernen“, schließt Dr. Kyas ab.

kapiert.de mini – die App

Für unterwegs gibt es die App zu kapiert.de, die für Portal-User kostenlos ist und das komplette Modul „Verstehen“ aus dem Portal mit den multimedialen Erklärungen in der App abbildet. Die Schülerinnen und Schüler können sich zu jedem Kapitel und jedem Thema einen eigenen Merkzettel anlegen, um sich z. B. Inhalte für die nächste Unterrichtsstunde oder Klassenarbeit noch einmal anzusehen.

kapiert.de mini wurde für Smartphones optimiert, funktioniert aber auch auf Tablets. Die Android-Version ist bereits verfügbar. Die iOS-Variante ist Ende November erhältlich.