27.11.2018

Buchtipp der Lesescouts: Die Duftapotheke (1). Ein Geheimnis liegt in der Luft von Anna Ruhe

Die Duftapotheke

Die dreizehnjährige Luci und ihr fünfjähriger Bruder Benno ziehen mit ihren Eltern in eine alte Villa. Bald lernen die beiden Mats kennen, einen der beiden Nachbarsjungen, der sehr an der Villa interessiert scheint. Er erzählt ihnen schließlich geheimnisvolle Geschichten über die Villa. Diese passen gut zu den merkwürdigen Begegnungen Lucis mit dem Gärtner, der noch mit der ehemaligen Besitzerin in einem Nebengebäude wohnt und seltsamen Besuch bekommt. Auch die ehemalige Besitzerin ist seltsam, nicht nur, weil sie nichts mehr riechen kann. Und dann ist da noch dieser komische Geruch, den Luci immer wieder wahrnimmt, aber nicht zuordnen kann.  Diesen Geheimnissen müssen die Drei natürlich auf den Grund gehen und dabei finden sie gut versteckt die Duftapotheke.

Dabei entwendet Benno heimlich ein Parfumfläschchen aus der Apotheke, verliert es aber kurz darauf. Und plötzlich fängt die ganze Stadt an, verrückt zu spielen. Nach vielen Abenteuern und manch gefährlichen Situationen finden die drei Kinder heraus, was es tatsächlich mit der Duftapotheke auf sich hat…

 

Das Buch ist gut verständlich und lesbar, es ist sehr spannend  und man kann immer wieder mitraten, was nun wohl passiert bzw. wer der Verantwortliche für all die merkwürdigen Ereignisse ist. Dennoch kommt es zu vielen unerwarteten Wendungen.

 

Ein spannendes Buch, das ein bisschen magisch ist, ohne richtiges Fantasy zu sein. Man kann schon gespannt sein auf eine Fortsetzung!

 

Lena, 11 Jahre

Die Duftapotheke

 

Leseprobe von „Die Duftapotheke. Ein Geheimnis liegt in der Luft“.

„Die Duftapotheke. Ein Geheimnis liegt in der Luft“  auf der Homepage vom Arena-Verlag.

Weitere Rezensionen der Lesescouts gibt es auf dem Blog von kapiert.de.


Diesen Beitrag teilen


Lesescouts

Lesescouts

Die Lesescouts des ARENA-Verlags: Falko Schmitt ist Gymnasiast und genauso lese- wie sportbegeistert. Dass Lesen cool ist, macht er als Lesescout an Grundschulen auch Jüngeren klar. Katharina Barsch ist Gymnasiastin und Lesescout. Sie liest gerne Fantasybücher und zeigt seit Jahren Grundschülern, wie viel Spaß Bücher machen. Lena Gerstner ist Schülerin an einem Gymnasium und Lesescout. Bücher gehören genauso zu ihrem Leben wie ihr anderes Hobby: Fußball. Luisa Schneider mag gerne „Mädchensachen“: Liebesromane, Tanzen und eben Lesen. Wie viel Spaß das macht, übermittelt sie jüngeren Kindern auch als Lesescout. Lena Schatzmann mag am liebsten Fantasybücher. Wie toll Reisen in die Fantasywelt der Bücher sind, macht sie auch immer wieder Grundschülern bei ihren Einsätzen als Lesescout klar. Paula und Emma Ort sind noch in der Grundschule, lieben es aber, zu lesen und vorgelesen zu bekommen. Spannend darf es sein, aber auch lustig! Jonas Kömpel ist Gymnasiast und liest gerne, treibt aber zum Ausgleich auch gerne Sport. Bei Büchern ist er für alles offen, nur Liebesromane müssen es nicht sein. Aber als Lesescout liest er Grundschülern die verschiedensten Sachen vor. Felix Habermann ist eine echte Leseratte, vor allem, wenn es um Fantasy und Krimis geht. Als Lesescout zeigt er Grundschülern, dass Lesen wirklich cool ist. Mara Oberle ist Schülerin an einem Gymnasium. Seit Jahren schon zeigt sie Grundschülern, wie toll Lesen ist. Sie selbst mag die verschiedensten Genres, gerne auch Dystopien. Lennart Müllertreibt eigentlich viel Sport und ist gerne draußen unterwegs. Für ein gutes Buch bleibt er aber gerne auch mal auf der Couch.

Kommentare

  

Kommentar schreiben